Raumstrecken in 3D Ausgleichung

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Thursday, April 20, 2023, 11:24 (406 days ago) @ Jana

Hej Jana,

Der Setzungspunkt soll der Mittelpunkt einer gedachten Kugel sein.
Das Prisma mit dem Prismenstab wird mit der Spitze auf dem Setzungspunkt aufgehalten.
Nun wird das Prisma im Raum bewegt und in verschiedenen Positionen auf gemessen.
Der Stab mit Prisma ist nun unser Radius der bei der Messung immer gleich bleibt.
Nun erhalte ich Koordinaten die auf der gedachten Kugeloberfläche liegen und gemeinsam einen Zusammenhang über den Radius zum Mittelpunkt haben. Die Länge des Prismenstabes fungiert nun für die Ausgleichung als Raumstrecke. Aufgrund der verschiedenen Standpunkte kommen hier ca. 30 Punkte pro Setzungspunkt zusammen.

Ah ja, jetzt ist auch bei mir der Groschen gefallen und ja, diese Art der Auswertung sollte funktionieren. Du müsstest hierzu den Setzungspunkt einmal mit (Näherungs-)Koordinaten in die Ausgleichung einführen und dann von jedem Punkt, den Du angemessen hast mit Deinem Prima, eine Streckenmessung definieren, deren Länge der Prismenstablänge entspricht. So sollte es mMn. funktionieren. Wenn es da Probleme gibt, meld Dich bitte.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, Ausgleichung, Kugel, Raumstrecken, Setzungspunkt


Complete thread:

 RSS Feed of thread