Installationsquelle im MSI Format

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Monday, July 01, 2024, 07:34 (22 days ago) @ Thomas Schedl

Hallo Thomas,

Als Windows System Administrator bevorzuge ich das MSI Format für die Verteilung einer Anwendung in den Computerräumen.

Ja, dass kann ich nachvollziehen. Von Nutzern bekomme ich andererseits aber auch gesagt, dass sie froh seien, dass JAG3D einfach nur entpackt werden muss und hierdurch bspw. auf einem USB-Stick lauffähig ist. Insbesondere auf Rechnern, die stark reglementiert sind durch Systemadministratoren, empfinden einige daher das einfache Entpacken als Vorteil. Ich hatte auch schon über den Einsatz von bspw. NSIS (Nullsoft Scriptable Install System) nachgedacht aber die Vorteile waren mir persönlich zu gering bisher.

Hier ein Beispiel, wie das aussehen könnte:
https://coopware.in2.info/msi.htm

Windows blockiert die Installation direkt: Der Computer wurde durch Windows geschützt
Von Microsoft Defender SmartScreen wurde der Start einer unbekannten App verhindert. Die Ausführung dieser App stellt u. U. ein Risiko für den PC dar
.

Dies würde vermutlich auch bei JAG3D passieren, da der Herausgeber unbekannt ist bzw. es keine zertifizierte Applikation ist. Ich bin daher etwas skeptisch, ob Anwender dies als Vorteil sehen oder ob es sie eher verunsichert.

Aber: Wenn Du JAG3D als MSI-Installationspaket erzeugen und auf Deiner Homepage bereitstellen möchtest, habe ich grundsätzlich nichts dagegen.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences


Complete thread:

 RSS Feed of thread