Abriss zur Bestimmung der genäherten Orientierung des Satzes

by Micha ⌂, Saturday, February 22, 2020, 14:48 (40 days ago) @ Eddi

Hallo Eddi,

ich hatte Dir zwar schon per Mail geantwortet aber nun auch hier noch die offizielle Version, damit Mitlesende den selben Informationsstand haben. An Deinem zugeschickten Testnetz konnte ich ein Problem mit der Orientierungsberechnung aus dem Abriss lokalisieren.

Zunächst hatte ich keine Probleme, das Beispielnetz zu prozessieren. Singularitäten traten nicht auf. Erst als ich folgendes gemacht habe, konnte ich Deine Schilderung nachvollziehen:

1. Den Anschluß auf stochastische Anschlußpunkte legen (statt Datum- oder Festpunkte)
2. Ausgeglichene Parameter als Näherung übernehmen

(Die letzte Option gabs früher nur für die Punkte, inzwischen werden alle Parameter (Orientierung, Maßstäbe usw) übernommen, sofern welche vorhanden sind)

In beiden Fällen konnte JAG3D keine Lösung finden. Nach etwas Suche bin ich auf die Orientierungsunbekannte gestoßen. Hier passieren mehrere Sachen, da JAG3D Messungen in I. und II. Lage unterstützt. Für jeden Satz wird folgendes durchgeführt:

1. Bestimme mittels Abriss die mittlere Orientierung
2. Bestimme mittels Abriss den Median der Orientierung
3. Prüfe die Abweichung zwischen mittlerer Orientierung und dem robusten Median
4. Bestimme mittlere Orientierung nur aus Orientierungen, die keine großen Differenzen zum Median aufweisen
5. Ermittle mit dieser Orientierung die Lage der Richtungsmessung (Lage I bzw. Lage II)
6. Reduziere die II. Lage auf die I. Lage
7. Führe die Schritte 1-4 erneut durch, da nun alle Messungen in einer Lage vorliegen sollten 8. Speichere a-priori Orientierung für den Satz

Da man als Anwender eine Orientierung vorgeben aber trotzdem einen Abriss durchführen kann, muss nun natürlich nur noch die Differenz zwischen der vom Nutzer vorgegeben Orientierung und der Lösung des Abrisses berücksichtigt werden. Hier hatte ich nicht bedacht, nur noch die Differenz zu berücksichtigen, sodass die a-priori Orientierung falsch war und in den Schritten 5-8 nun natürlich Fehlzuweisungen auftraten und die ermittelte Orientierung jenseits von Gut und Böse liegen konnte. Dies führt zu der von Dir beobachteten Divergenz in der Ausgleichung.

Eine modifizierte Version ist verfügbar.

Besten Dank für Deine Hilfe!

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
Abriss, Lage, Orientierung, JAG3Dv20200222


Complete thread:

 RSS Feed of thread