Leica GSI Import

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Wednesday, December 02, 2020, 17:29 (53 days ago) @ mm

Hallo,

*410006+0000000000000010 42....+000000000000STP1
*410007+0000000000000088 42....+0000000000000000

Code 10 steht dabei für die Standpunktnummer, Code 88 für die Standpunkthöhe. Der restliche Aufbau der GSI ist im Leica Standartformat.

Da ich gerne weiterhin mit JAG3D arbeiten möchte ohne den Arbeitsablauf im AUßendienst zu verändern: Gibt es eine Möglichkeit dass JAG3D ebenfalls die Informationen aus den Codes liest?

Theoretisch ist das denkbar aber bei der Umsetzung muss ich leider passen. Das GSI-Format definiert für die o.g. Informationen entsprechende Felder. So ist bspw. Code 88 tatsächlich die Instrumentenhöhe. Welche plausible Begründung gibt es, etwas neu zu definieren anstatt das bestehende zu verwenden? Der Sinn eines Standards ist doch gerade, dass automatisierte Datenverarbeitung sinnvoll möglich wird.

Wenn das Implementiert werden würde, wie soll man dann mit Anfragen umgehen, die den Code 88 bspw. für den Kronendurchmesser verwenden - solche Wünsche öffnen ein Fass ohne Boden. Die Lösung liegt doch aber auf der Hand, neben Euren selbst definierten Codes muss doch lediglich der tatsächlich vorgesehene noch hinzugefügt werden. Ist das nicht möglich?

Alternativ kann man sich sicher einen Konverter überlegen, der Eure speziellen GSI in eine valide überführt. Solche Sonderlösungen würde ich aber nicht in JAG3D direkt implementieren sondern müssten separat erstellt werden.


Vielem Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences


Complete thread:

 RSS Feed of thread