Basislinien

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Wednesday, April 21, 2021, 08:33 (24 days ago) @ Bernhard

Hallo Bernhard,

Danke für deine raschen Antworten.

Kein Ding.

Die ETRS89 Koordinaten sind kartesiche 3D-Koordinaten.
Ich würde den kombinierten Ausgleich im lokalen 3D-Ausgleich berechnen, wenn dies möglich ist.

Ja, das ist möglich. ;-) Ich würde die nach der GNSS-Auswertung ermittelten Basislinien jedoch in dieses lokal definierte System überführen. Das ist, wie gesagt, nicht zwingend nötig aber vereinfacht die Interpretation doch erheblich, da dX, dY und dZ sich dann auch tatsächlich auf Dein Zielsystem (näherungsweise) beziehen.

Ich würde also die GNSS-Auswertung machen und anschließend über Passpunkte diese Daten (näherungsweise) in das lokale System bringen. Alternativ belässt Du die GNSS-Daten im ETRS89; in diesem Fall musst Du jedoch für die Drehwinkel zwischen Deinem lokalen System und dem ETRS89 geeignete Näherungswerte vorgeben.

Diese beiden Möglichkeiten sehe ich. Hilft Dir das weiter?

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences


Complete thread:

 RSS Feed of thread