Basislinien

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Wednesday, April 21, 2021, 09:04 (24 days ago) @ Bernhard

Hallo Bernhard,

Eine Frage zum GNSS Ausgleich hätte ich noch. Die Referenzkoordinaten sind wie gesagt kartesische 3D Koordinaten in ETRS89. Genau genommen sind ja die ETRS89 Koordinaten um ein paar Zentimeter verschieden von den WGS84. Das heißt, ich muss diese noch vorher transformieren?

Die Differenz- bzw. Basislinienvektoren stellen nur relative Beziehungen zwischen zwei Punkten dar. Wenn also der Abstand zwischen zwei Punkten im lokalen System bspw. 100 m ist, dann ist dieser Abstand auch im ETRS89 100 m (oder in jedem anderen kartesischen System). Es dürfte für Dich also keine Relevanz haben (es sei denn, der Maßstab zwischen den Systemen ist extrem unterschiedlich).

Wenn Du also die GNSS-Auswertung gemacht hast, dann bestimmst Du aus den Koordinaten die Basislinienvektoren $\mathbf{b}_{ij} = \mathbf{P}_j - \mathbf{P}_i$. Hierbei würde eine leichte Verschiebung direkt wieder herausfallen. Die Drehung wäre auch unkritisch, da $\mathbf{Rb}_{ij} = \mathbf{RP}_j - \mathbf{RP}_i$ und insbesondere die Länge unverändert bliebe, d.h., $|\mathbf{b}_{ij}| = |\mathbf{Rb}_{ij}|$.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences


Complete thread:

 RSS Feed of thread