Höhendifferenz Polygonzug

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Tuesday, July 27, 2021, 08:16 (63 days ago) @ FelixE

Hallo Felix,

besten Dank für die Bereitstellung der Daten. So ist es deutlich einfacher, das Problem nachzuvollziehen und ich muss nicht soviel raten.

Zunächst möchte ich noch auf Deine Frage antworten aus Deinem ersten Posting: Ja, ich würde meinen, dass alle Punkte, die hinter dem (Quasi-) Festpunkt liegen, keine Rolle mehr spielen sollten - und so ist es i.A. auch.

Warum ergeben sich nun bei Dir diese großen Differenzen? Dies liegt an der Wahl der Zusatzparameter, die Du getroffen hast. Du hast die Beobachtungen nach Standpunkten separiert in JAG3D. Für jeden Standpunkt schätzt Du einen Maßstab und einen Refraktionskoeffizienten als Zusatzunbekannte mit. Diese beiden Zusatzunbekannten werden also nur aus den Daten/Informationen zurück bestimmt, die der jeweilige Standpunkt, z.B. 4741019660, liefert. Werden nun die beiden Anschlußpunkte bei Dir deaktiviert, dann verbleiben vom Standpunkt 4741019660 lediglich vier Wiederholungsmessungen zum Punkt 4741019600. Dies führt dazu, dass der Refraktionskoeffizient (und der Maßstab) ausschließlich aus diesen vier Zenitwinkeln (bzw. den vier Strecken) bestimmt wird. Da nun diese Zusatzparameter - in Deinem Fall insbesondere der Refraktionskoeffizient - einen deutlich anderen Wert annimmt aufgrund der verminderten Datenlage, wirkt sich das insbesondere auf die Höhenkomponente der Neupunkte aus. Ohne die beiden Anschlußpunkte ist k etwa 5. Die Distanz ist ca. 560 m, sodass wir eine (umgerechnete) Höhenkorrektur von ca.

$\frac{5 \cdot 560^2}{2 \cdot 6380000} \approx 0,12\,\mathrm{m}$

erhalten. Verbleiben hingegen die Anschlußpunkte im Netz, so reduziert sich k auf fast Null, wodurch diese Höhenkorrektur dann praktisch entfällt.

Ich hoffe, dass hilft Dir weiter und erklärt, warum beide Resultate in diesem speziellen Fall unterschiedlich sein müssen. Wenn Du für die Strecken- und Zenitwinkelgruppe vom Standpunkt 4741019660 mal die Zusatzparameter tmp. deaktivierst, dann wirst Du feststellen, dass die Höhen der Neupunkte praktisch keine Änderung mehr erfahren, wodurch sich Deine Annahme - es müsste doch egal sein, ob diese Punkte dabei sind - bestätigt.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, Maßstab, Dynamische Ausgleichung, Refraktion, Höhendifferenz, Zusatzparameter, Höhenkorrektur


Complete thread:

 RSS Feed of thread