Netzplanung

by Micha ⌂ @, Friday, September 13, 2019, 08:22 (5 days ago) @ StuEv

Hej,

die Fenster befinden sich gut verteilt an allen drei sichtbaren Gebäudekanten.

Dann könnte man ggf. noch überlegen, einen Standpunkte im Gebäude zu realisieren, der die beiden Punkte AP2 und 2 noch etwas besser einbindet. Gerade bei AP2 ist der Schnitt eher ungünstig. Aber das hängt naütrlich von den Möglichkeiten vor Ort ab.

Es werden Schachbrettzielmarken an den Decken festgeklebt die dann von außen bestimmt werden.

Nur an der Decke? Du schreibst zwar, dass Du nur ein Lagenetz willst, aber letztlich wird es doch auf eine 3D-Darstellung oder Rekonstruktion hinauslaufen. Würden sich dann räumlich besser verteilte Punkte nicht als günstiger erweisen?

Zusätzlich werden auch an den drei Fassadenseiten von außen Passpunkte bestimmt um dann das ganze auch von außen Befliegen und Scannen zu können.

Und die Außen- und Innenmessung werden durch die Tachymeterpunkte verknüpft oder erfassen diese partiell identische Gebäudeflächen bspw. durch Messungen durch geöffnete Fenster?

Also für die Netzmessung sollten grob gesagt von den drei sichtbaren Seiten aus diese Passpunkte einzumessen sein...

Okay, dann würde ich schauen, ob man die AP2 noch etwas besser einbinden kann und das jede Schachbrettzielmarken von mind. zwei Tachymeterstandpunkten eingemessen werden kann.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences


Complete thread:

 RSS Feed of thread