Grobe Fehler und Konfidenzintervall

by gf, Monday, September 16, 2019, 15:37 (30 days ago) @ Micha

Ob Werte demnach normalverteilt sind oder eben nicht, lässt sich nicht anhand eines Wertes identifizieren. Man könnte dies aber testen z.B. mit dem Shapiro-Wilk-Test.

Hallo Micha, ja, den Shapiro-Wilk hatte ich ebefalls "befragt". Dieser sagt ein klares p=1.00 zu den Residien (epsilon) der bereinigten Beobachtungen, und < 1 ohne Bereinigung (den genauen Wert habe ich nicht mehr im Kopf). Bei einer geringen Anzahl an Beobachtungen ist das Ergebnis sicher mit Vorsicht zu genießen, aber zumindest die Tendenz ist zu erkennen.

Viele Grüße
gf


Complete thread:

 RSS Feed of thread