3D Netzausgleichung mit wechselnden Masstaeben

by Matthias, Monday, September 27, 2021, 06:27 (24 days ago) @ Pierre

Guten Morgen Pierre.

Ich muss auf jeden Fall regelmaessiger nach Updates schauen, meine JAG3D Version war noch die v20201110.

Ich rede vom geom. Massstab den ich z.B. bei Leica in den Job properties anbringe, siehe Bild:

https://ibb.co/vY6R9zy

Diesen lassen wir uns aktuell, wegen eines sehr speziellen CSCS, aus der Stationierung mit hinterlegtem Koordinatensystem berechnen. Sodass jeder Standpunkt einen Individuellen Massstab an die Horizontalstrecken anbringt.

In der GSI werden die skalierten Horizontalstrecken abgespeichert. Ich habe gestern Abend nochmal nen kleinen Test mit einer alten Netzmessung gemacht.

Eine 2d+h Ausgleichung kann ich mit den Daten ohne grosse Einstellungen in JAG3D durchlaufen lassen. Wenn ich eine 3D Ausgleichung rechnen will, also aus Schraeg- und Zenitwerten, muss ich haendisch fuer jeden Standpunkt den individuellen Massstab eingeben. Wenn ich das mache erhalte ich bei beiden Berechnungen vergleichbare Ergebnisse.

Wenn wir hier einen homogenen Massstab haetten, wurde das natuerlich schneller gehen.

Viele Gruesse
Matthias


Complete thread:

 RSS Feed of thread