Stochastisches Modell des Azimuts/Zenitwinkels

by Simon_Zi, Thursday, November 29, 2018, 16:10 (14 days ago)

Hallo,

Ich habe in der Dokumentation den Hinweis gelesen, dass Jag3D neben dem konstanten Anteil zur theoretischen Standardabweichung noch zwei entfernungsabhänige Anteile verwendet. (unten Fett markiert)

σt=√σ2a+(σb√d)2+(σcd)2

Was ist der Grund dafür, dass Jag3D zwei entfernungsabhänige Anteile berücksichtigt, bzw. für was stehen diese?

Für alle Tips/Hinweise bin ich dankbar.

Grüße
Simon

Stochastisches Modell des Azimuts/Zenitwinkels

by Micha ⌂, Thursday, November 29, 2018, 19:14 (14 days ago) @ Simon_Zi

Hallo Simon,

Was ist der Grund dafür, dass Jag3D zwei entfernungsabhänige Anteile berücksichtigt

Die Notwendigkeit ergibt sich aus der Überlegung, dass nicht alle Unsicherheiten bei der Winkelmessung als additive Terme modelliert werden können. Unsicherheiten in der Zentrierung sind üblicherweise streckenabhängig. Grundsätzlich zwingt Dich aber keiner, diese streckenabhängigen Anteile auch zu benutzen.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

RSS Feed of thread