JAG3D - 20180303 RC 1

by Pierre, Saturday, March 10, 2018, 10:37 (195 days ago)

Hi Micha,

ich habe mir den RC im Vergleich zur v3.6 mal ein wenig angeschaut ... ;-)

- Du hattest das Startlogo von JAG3D mal animiert (damit man bei einigen Systemen sieht, dass es startet), dies verhält sicht aktuell statisch.

- Das JAG3D-Icon ist noch nicht mit der *.script-Datei verknüpft.

- Im Reiter "Metadaten" des Projektes ist die Schrift deutlich unschärfer, als in der restlichen Gui. Das sieht man vor allem bei Eingaben in der Projektbeschreibung. Das betrifft auch den "Layermanager", hier die komplette rechte Seite, mit Ausnahme der beiden Sortierpfeile oben. Sobald man hier auf eines der Drop-Down-Menüs klickt, ist deren Inhalt erstaunlicherweise wieder knack-scharf.

- Bei Auswählen bzw. Ändern der Punktklasse per Kontextmenü gibt es zweimal den Eintrag "Varianzfreie Festpunkte". Ich denke der untere müsste "Neupunkte" sein. Meinst Du, dass es möglich ist, dass man die Einträge im Baummenü links per Drap-and-Drop in der Reihenfolge verschieben kann?

- Ich habe mal ein Höhennetz getestet, wo für die Punkte Präsentationskoordinaten (UTM) hinterlegt sind. Hierbei wird kein Netzplot erzeugt, ebenso hilft keine Neuberechnung, Neuzeichnen oder Zoom auf Gesamtausschnitt. Bei einer 2D-Netzsimulation (Richtungen, Hz-Strecken) gibt es hingegen keine Probleme.

- Kannst Du im Netzplot die Aktionen Fensterzoom und besonders Verschieben zusätzlich zu den Schaltflächen in der Werkzeugleiste auch wieder auf die beiden Maustasten (analog zur 3.6) legen?

- Wo ist die Analyse "Tabellenschema" hin? :-| und der "FormatGrabber"? Auf Letzteres könnte ich eher verzichten.

Wenn ich jetzt noch benenne, was ich alles sehr gut finde, wird das entschieden zu viel Text :-)

Viele Grüße
Pierre

JAG3D - 20180303 RC 1

by Micha ⌂, Saturday, March 10, 2018, 19:02 (194 days ago) @ Pierre

Hallo Pierre,

vielen Dank für Deine Nachricht.

- Du hattest das Startlogo von JAG3D mal animiert (damit man bei einigen Systemen sieht, dass es startet), dies verhält sicht aktuell statisch.

Ja. Bisher hatte ich den SplashScreen von Java verwendet. Das ist aber eine AWT-Komponente. Für diese gibt es kein direktes Pendant in JavaFX. Ich habe jetzt mal versucht, einen Preloader hierfür zu nutzen. Bei mir startet die Applikation jedoch so schnell, dass ich den gar nicht erst zu sehen bekomme. Dies liegt vielleicht auch daran, dass der frühere SplashScreen von der JVM direkt verwaltet wurde. Wie das aktuell technisch umgesetzt ist, weiß ich gar nicht. Ich gehe aber davon aus, dass es etwas später ist als früher, sodass der SplashScreen vermutlich erst später zu sehen sein wird.

Im RC 1 existiert kein SplashScreen in Java. Wenn Du unter iOS JAG3D startest oder über die cmd-Datei, siehst Du das auch. Das, was Du siehst, ist der SplashScreen der Windows EXE, die mit Launch4j erzeugt wurde. Launch4j unterstützt derzeit keine anderen Bildformate außer BMP.

- Das JAG3D-Icon ist noch nicht mit der *.script-Datei verknüpft.

Der neue FileChooser stellt hierfür keine Methode bereit. Dies liegt mMn. daran, weil der FileChooser eine Komponente vom Betriebssystem ist und keine reine Java-Komponente mehr. Man müsste also die Extension im Betriebssystem mit der Applikation verknüpfen, damit man das Icon sieht. Da JAG3D nicht installiert werden muss, wird das natürlich schwierig...

- Im Reiter "Metadaten" des Projektes ist die Schrift deutlich unschärfer, als in der restlichen Gui. Das sieht man vor allem bei Eingaben in der Projektbeschreibung.

Ich kann bestätigen, dass nicht immer alles korrekt gerendert wird. Ich habe jetzt mal gezielt gesucht und bin auf diesen Thread gestoßen. Hier wird das Caching-Verhalten als Ursache genannt und vorgeschlagen, für bestimmten Komponenten setCache(false) aufzurufen als workaround. Ich habe das an vielen Stellen mal gemacht aber einen Unterschied kann ich nicht wirklich erkennen. Es gibt ein noch offenes Ticket zu diesem Problem. Hier werden wir etwas warten müssen, denke ich.

- Bei Auswählen bzw. Ändern der Punktklasse per Kontextmenü gibt es zweimal den Eintrag "Varianzfreie Festpunkte". Ich denke der untere müsste "Neupunkte" sein.

Geändert, Danke. Hier habe ich noch an anderen Stellen Lücken entdeckt z.B. beim Mitteln mit Grenzwertüberschreitung.

Meinst Du, dass es möglich ist, dass man die Einträge im Baummenü links per Drap-and-Drop in der Reihenfolge verschieben kann?

Vermutlich schon ... irgendwie. Im Moment gibt es keine echte Reihenfolge. Die Einträge werden anhand ihrer ID aus der Datenbank generiert. Ich behalte es mal im Hinterkopf.

- Ich habe mal ein Höhennetz getestet, wo für die Punkte Präsentationskoordinaten (UTM) hinterlegt sind. Hierbei wird kein Netzplot erzeugt, ebenso hilft keine Neuberechnung, Neuzeichnen oder Zoom auf Gesamtausschnitt. Bei einer 2D-Netzsimulation (Richtungen, Hz-Strecken) gibt es hingegen keine Probleme.

[image]Hast Du für Höhenpunkte die Sichbarkeit aktiviert im Layermanager? Per default sind diese inaktiv, damit diese nicht alle im Ursprung geplottet werden.

- Kannst Du im Netzplot die Aktionen Fensterzoom und besonders Verschieben zusätzlich zu den Schaltflächen in der Werkzeugleiste auch wieder auf die beiden Maustasten (analog zur 3.6) legen?

Nicht ohne weiteres, da die linke Maustaste ja nun verschiedene Optionen abbildet - je nach gewählter Option. Ich nutze eigentlich hierfür immer das Scrollrad, da es ja praktisch beide Funktionen beinhaltet. Ich kann, wenn es Dir hilft, die Verschiebeoption aber vorselektieren.

- Wo ist die Analyse "Tabellenschema" hin? :-| und der "FormatGrabber"? Auf Letzteres könnte ich eher verzichten.

Diese beiden Dinge habe ich ersatzlos gestrichen, weil ich hierzu nie ein positives Feedback erhalten habe und ich sie selbst auch nicht nutze. Unter dem Menüpunkt Analyse will ich aber noch Funktionen anbieten, die in etwa in dieselbe Richtung gehen und eine Schnellanalyse ermöglichen ohne jede einzelne Gruppe anzuklicken. Das hatten verschiedene Nutzer angeregt. Ich stelle mit also etwas vor wie: zeige die zehn terrestrischen Beobachtungen mit der größten Teststatistik. Wenn das unabhängig von der Beobachtungsart ist, dann sollte dies das Tabellenschema recht gut ersetzen, meine ich.

Wenn ich jetzt noch benenne, was ich alles sehr gut finde, wird das entschieden zu viel Text :-)

Ich werde morgen das RC 2 bereitstellen, dann kannst Du das Caching und den Preloader mal bei Dir testen. Wenn die Änderungen beim Caching nichts bringen, mache ich sie lieber wieder rückgängig. Oracle hat sich ja sicher etwas dabei gedacht auch wenn es noch nicht perfekt funktioniert/aussieht. :-P


Schöne Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, v20180303, rc1

JAG3D - 20180311 RC 2 verfügbar

by Micha ⌂, Sunday, March 11, 2018, 12:25 (194 days ago) @ Pierre

Hi Pierre,

ein neuer RC steht zur Verfügung. Siehst Du den SplashScreen und sind die Beschriftungen nun besser zu erkennen?

Schönen Sonntag
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, v20180311, rc2, download

JAG3D - 20180311 RC 2 verfügbar

by Pierre, Sunday, March 11, 2018, 15:32 (193 days ago) @ Micha

Hi Micha,

der SplashScreen des RC2 verhält sich bei mir genauso wie Du es schon beschrieben hast - JAG3D startet so schnell, dass er wenn überhaupt nur für einen Bruchteil einer Sekunde zu sehen ist. Hab meinen Rechner mal ein wenig gequält, infolge dessen habe ich ihn mal sporadisch ganz kurz aufblitzen sehen. Ich denke bei den Systemen wo der Start von JAG3D verlangsamt wird, sollte er dann zu sehen sein und somit seinen Zweck erfüllen. Bei dem Rest ist es ja dann auch egal.

Also Haken drann. :-D

Bei den Beschriftungen sieht es auch so aus, wie bei Dir, da hat sich nichts getan, alles so wie vorher. Das andere Caching-Verhalten hat also nicht wirklich was gebracht, denke ich. So dramatisch ja nun auch nicht, lesen kann man ja alles. Vielleicht ergibt sich da in Zukunft noch ne Lösung.

Die Verschiebe + Zoom - Belegung bin ich aus der 3.6 so gewohnt, dass ich im RC1 damit erstmal nicht war geworden bin. Deine Erläuterung leuchtet natürlich ein. Die Verschiebe-Funktion hast Du jetzt vorselektiert wie mir scheint. Wenn sich kein anderer Nutzer daran stört, kann das gerne so bleiben. ;-)

Ja, die Höhenpunkte sehe ich (selten dämlich) nun auch, nachdem ich die Sichtbarkeit im Layermanager aktiviert habe. Welchen Nachteil hat es aus deiner Sicht, wenn diese Auswahl dauerhaft aktiviert ist?

Ausreißer werden im Netzplot jetzt durch eine rote Umrandung dieses "Kreises - wie auch immer es heißt" hervorgehoben bzw. durch eine rote Darstellung des Punktsymbols, richtig?

An diese Darstellung der Beobachtungen als Kreis-/Kreisanteil mit versch. Farben muss ich mich erstmal grundsätzlich gewöhnen ... Ich habe im Höhennetz ein wenig rumgespielt und da ist bspw. die rote Umrandung des lila farbigen Kreis kaum zu erkennen.

Was hälst Du davon für die Ausreißer auch einen Eintrag im Layermanager zu erzeugen, worin man alle Attribute (bspw. die Strichstärke für die Umrandung) analog zu den anderen Einträgen festlegen kann? Klar könnte man so auch die Darstellung der Ausreißer komplett unterbinden ...

Die Teststatistik bei den Festpunkten (Nabla etc.) hast Du bewusst aus dem Register Ergebnis entfernt? Ebenso die Verbesserung bzw. Beobachtungsabweichung (Epsilon)? Im Report wird die Nabla und Co. ja für die Festpunkte noch ausgewiesen ... finde ich eigentlich gut so.

Den Spaltenfilter hast Du auch restlos entfernt, korrekt?

Dir auch noch einen schönen Sonntag.

Viele Grüße
Pierre

JAG3D - 20180311 RC 2 verfügbar

by Micha ⌂, Sunday, March 11, 2018, 16:45 (193 days ago) @ Pierre

Hallo Pierre,

der SplashScreen des RC2 verhält sich bei mir genauso wie Du es schon beschrieben hast - JAG3D startet so schnell, dass er wenn überhaupt nur für einen Bruchteil einer Sekunde zu sehen ist.

Okay, dann ist das eigentlich keine Lösung. Vorher hast Du den SplashScreen ja wahr genommen (statisch). Insofern ist der Preloader kein echter Ersatz. Vielleicht sollte ich doch auf die alte Variante zurückgreifen. Einen Fortschrittsbalken oder ähnliches habe ich ja schließlich nicht.

Bei den Beschriftungen [...] hat sich nichts getan, alles so wie vorher.

Hatte ich befürchtet. Ich nehme die setCache(false) Option dann mal wieder raus.

Wenn sich kein anderer Nutzer daran stört, kann das gerne so bleiben. ;-)

Okay. ;)

Welchen Nachteil hat es aus deiner Sicht, wenn diese Auswahl dauerhaft aktiviert ist?

Mal angenommen, Du hast ein Netz in UTM-Koordinaten und einige Höhenpunkte ohne Koordinaten. Wenn Du die Graphik nun auf die maximale Ausdehnung zeichnest, gehen extrem viele Beobachtungen zum Koordinatenursprung.

[image]

Das sieht alles andere als sinnvoll aus, finde ich. Aus einer DINI-Datei liest JAG3D auch die Wechselpunkte mit ein. Für diese kann man i.A. keine Lagekoordinate angeben. Insofern habe ich die Option mal deaktiviert, da es mMn. seltener vorkommt, dass man auch Lageinformationen hat.

An diese Darstellung der Beobachtungen als Kreis-/Kreisanteil mit versch. Farben muss ich mich erstmal grundsätzlich gewöhnen ...

Verschiedene Symbole zu nutzen hat den Nachteil, dass diese viel Platz benötigen. Durch den Kreis ist es deutlich kompakter, da zusätzliche Beobachtungen keine neuen Elemente benötigen.

Was hälst Du davon für die Ausreißer auch einen Eintrag im Layermanager zu erzeugen, worin man alle Attribute (bspw. die Strichstärke für die Umrandung) analog zu den anderen Einträgen festlegen kann? Klar könnte man so auch die Darstellung der Ausreißer komplett unterbinden

Gute Idee. Farbe erscheinen hier (erst mal) ausreichend, oder?

Die Teststatistik bei den Festpunkten (Nabla etc.) hast Du bewusst aus dem Register Ergebnis entfernt?

Nein! Das war nicht beabsichtigt und ist ein Fehler, den ich behoben habe.

Ebenso die Verbesserung bzw. Beobachtungsabweichung (Epsilon)?

Die Verbesserungen selbst werden nicht in der Datenbank gespeichert. Früher wurden einfach Soll und Ist Wert voneinander abgezogen. Das entspricht im Normalfall auch der Verbesserung. Problematisch wird es, wenn man Projektionseinstellungen hat. Da es schon so viele Spalten gibt, dachte ich, hierauf verzichten zu können.

Den Spaltenfilter hast Du auch restlos entfernt, korrekt?

Hast Du den wirklich benutzt? Ich habe den nur verwendet, um Screenshots zu machen. JavaFX hat einen eigenen Filter, den ich aber derzeit nicht aktiviert habe, weil ich diesen unmöglich finde. Nur, dass wir uns richtig verstehen. So sähe das aus:

[image]

Durch die Tooltips im Tabellenkopf werden in diesem Menü auf der rechten Seite (dieser weiße Balken) keine Labels angezeigt. Hier jetzt die gewünschte Spalte zu finden, halte ich für gewagt. Ferner sind es so viele Spalten, dass man scrollen müsste.


Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, v20180311, rc2

JAG3D - 20180311 RC 2 verfügbar

by Pierre, Monday, March 12, 2018, 07:27 (193 days ago) @ Micha

Moin Micha,

Insofern habe ich die Option mal deaktiviert, da es mMn. seltener vorkommt, dass man auch Lageinformationen hat.

Anschauliches Beispiel! Das macht natürlich Sinn, wieder was gelernt.

Gute Idee. Farbe erscheinen hier (erst mal) ausreichend, oder?

Ich würde auf jeden Fall die Strichfarbe und -stärke verwenden. In der 3.6 wird zusätzlich noch die Punktnr. farbig hervorgehoben. Das ist natürlich auch sehr gut zu erkennen. Für die Umrandung Strichfarbe, -stärke für die Punknr. Schriftart,- größe, -farbe dann wäre es vollständig. Gerade bei großen Netzen springt einem die Punktnr. in Arial Black, größerer Schriftart und in rot sicher prima in's Auge. Kommt natürlich auch darauf an, wieviel Aufwand das für Dich darstellt.

Ich habe nochmal darüber nachgedacht, dass man so ja auch die Darstellung der Ausreißer komplett "abschalten" kann. Sehe ich als Vorteil, Stichwort "unschädliche Beobachtungen" welche drinn verbleiben können, man sie aber vielleicht temporär im Netzplot nicht darstellen möchte.

Die Verbesserungen selbst werden nicht in der Datenbank gespeichert. Früher wurden einfach Soll und Ist Wert voneinander abgezogen. Das entspricht im Normalfall auch der Verbesserung. Problematisch wird es, wenn man Projektionseinstellungen hat. Da es schon so viele Spalten gibt, dachte ich, hierauf verzichten zu können.

Das kann ich nachvollziehen, zumal \Omega, \nabla und Co. ja sowieso vorhanden sind. Ich könnte mir dennoch gut vorstellen, dass sich hieran einige stören könnten, da die Verbesserung gefühlt immer allgegenwärtig ist. Mich persönlich stört es nicht.;-)

Hast Du den wirklich benutzt? Ich habe den nur verwendet, um Screenshots zu machen. JavaFX hat einen eigenen Filter, den ich aber derzeit nicht aktiviert habe, weil ich diesen unmöglich finde.

Den habe ich selten benutzt, um ehrlich zu sein. :-| Ui, na das ist wirklich keine schöne Sache. Mit der Entscheidung hast Du alles richtig gemacht.

Viele Grüße
Pierre

JAG3D Plotfunktionen

by Micha ⌂, Monday, March 12, 2018, 17:07 (192 days ago) @ Pierre

Hi,

Anschauliches Beispiel! Das macht natürlich Sinn, wieder was gelernt.

Der Plot sieht noch extremer aus, wenn man diesen maximieren würde (also der Koordinatenursprung mit zu sehen ist).

Ich würde auf jeden Fall die Strichfarbe und -stärke verwenden. In der 3.6 wird zusätzlich noch die Punktnr. farbig hervorgehoben.

Okay, dann Farbe und Linienstärke. Bei den Beobachtungen wird zusätzlich zum Symbol die Linie mit gefärbt und bei den Punkten auch die Nummer hervorgehoben. Im Layermanager würde das so aussehen (noch nicht übersetzt ins Deutsche)

[image]

(Mal so nebenbei: Schau mal, wie scharf die Ausgabe auf meinem Notebook ist. Das ist kein 4k-Monitor. Echt interessant, wie die Ausgabe von Endgerät zu Endgerät variiert.)

Schriftart,- größe, -farbe dann wäre es vollständig.

Ja, aber auch recht viele Einstellungen, die man tätigen müsste. Das erscheint mir die Sache eher zu überfrachten. Ich würde mal schauen, ob Farbe und Linienstärke nicht bereits ihren Zweck ausreichend erfüllen. Es ist doch nur der Plot und nicht die Ausgleichung. ;-)

Ich habe nochmal darüber nachgedacht, dass man so ja auch die Darstellung der Ausreißer komplett "abschalten" kann.

Ja, aber das konnte man vorher auch schon. Wenn man die entsprechende Farbe gewählt hat. Insofern sol hier jeder selbst wissen, was er macht. Im Report kann man die Werte schließlich auch nachträglich frisieren... wer es braucht. Hier sehe ich mich nicht in der Verantwortung.

dass sich hieran einige stören könnten, da die Verbesserung gefühlt immer allgegenwärtig ist.

Im Report könnte man diese im Prinzip wie gehabt ausgeben, da Freemarker ja auch Berechnungen durchführen kann. Aber auch hier sind die Tabellen schon so voll. Bei den Punkten spart man immerhin drei Spalten. Ich lasse die Welle der Entrüstung mal auf mich zukommen. ;-)

Ich habe beim Plot nun die rechte Maustaste wieder mit der Verschiebeoption belegt. Wenn ich nun Fensterzoom vorselektiere, ist es praktisch wie früher. Ferner wird ein Doppelklick wieder auf den Gesamtausschnitt zoomen. Ist das ein Kompromiss?

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, plot, layer

JAG3D Plotfunktionen

by Pierre, Tuesday, March 13, 2018, 13:57 (191 days ago) @ Micha

Hi Micha,

Okay, dann Farbe und Linienstärke. Bei den Beobachtungen wird zusätzlich zum Symbol die Linie mit gefärbt und bei den Punkten auch die Nummer hervorgehoben. Im Layermanager würde das so aussehen (noch nicht übersetzt ins Deutsche)

Aus meiner Sicht wäre das so optimal gelöst.:-)

Das mit der Ausgabe auf deinem Notebook hat mich jetzt auch erstaunt :-| , da habe ich ja noch Hoffnung das sich bei einem Wechsel bei mir zufällig auch so darstellt. Ist aber ne wirklich seltsame Sache.

Ich habe beim Plot nun die rechte Maustaste wieder mit der Verschiebeoption belegt. Wenn ich nun Fensterzoom vorselektiere, ist es praktisch wie früher. Ferner wird ein Doppelklick wieder auf den Gesamtausschnitt zoomen. Ist das ein Kompromiss?

Mehr als das, spitzenmäßig.;-)

Viele Grüße
Pierre

JAG3D v20180313 RC3

by Micha ⌂, Tuesday, March 13, 2018, 21:13 (191 days ago) @ Pierre

Hallo Pierre,

ich habe den RC3, den Martin schon im Repo gesehen hat, heute zusammengestellt zu einem ZIP. Er sollte Deine ganzen angeregten Plotfeatures nun enthalten.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, rc3, v20180313

JAG3D v20180313 RC3

by Martin @, Thursday, March 15, 2018, 00:31 (190 days ago) @ Micha

Hallo Micha,

ich habe extreme Schwierigkeiten mit dem RC3 aus dem offiziellen Release-ZIP auf Github.
Auf meinem Mac friert das Splash-Logo direkt nach dem Start ein, wenn ich auf das JAR-File doppelklicke. Ich muss dann manuell den Prozess killen.
Die gleiche Version als SRC runtergeladen und als Projekt in Eclipse importiert macht hingegen keine Schwierigkeiten. Nur das Splash-Logo wird nicht angezeigt, aber der Start ist sonst einwandfrei.

Daraufhin habe ich RC2 nochmal heruntergeladen, dort funktionieren sowohl Eclipse-Projekt als auch JAR-file-Start.

Dann habe ich mal RC3 auf Windows 7 (Ultimate, aber 32-Bit) mit frischem Java 9.04 getestet.
Doppelklick aufs JAR-File funktioniert gut (Splash-Screen kommt ein paar Sekunden, dann die App).
jag3d.exe macht die Fehlermeldung "This application requires a Java Runtime Environment 9.0.0"(wot?)
jag3d.cmd startet "Eingabeaufforderung" mit der Java-Kommandozeile, meldet aber Fehler "Das Programm kann nicht gestartet werden, da java.dll auf dem Computer fehlt. Installieren Sie das Programm erneut, um das Problem zu beheben". Nach OK gleicher Fehler. 5-6 mal OK klicken, dann startet die App, aber ohne Splash-Screen. Nach Programmende ist man wieder in der Console und muss noch ne Taste drücken zum beenden.

Dann RC2 auf dem gleichen Windows getestet.
JAR startet nach kurzem flash die App.
EXE gibt Fehler "...requires JRE 9.00..."
CMD macht "Eingabeaufforderung" und startet wie das JAR mit kurzem flash dann App.

Eclipse wollte ich auf dem Rechner aber nicht mehr installieren, also keine Aussage dazu.

Irgendwas ist da schwer faul, vielleicht kann der Pierre das Mac-JAR nochmal gegenchecken. Aber bei mir friert das auch nach frischem Neustart ein.

hope that helps

gruss
Martin

JAG3D v20180313 RC3

by Micha ⌂, Thursday, March 15, 2018, 08:16 (190 days ago) @ Martin

Hallo Martin,

Auf meinem Mac friert das Splash-Logo direkt nach dem Start ein, wenn ich auf das JAR-File doppelklicke. Ich muss dann manuell den Prozess killen.

Interessant. Ich habe den Splash direkt so hinzugefügt, wie es die offizielle Doku vorsieht. Von Problemen mit JavaFX und Mac habe ich hier gelesen aber der Link ist nicht mehr aktiv. Ferner bezog sich das auf Java 8, sodass es in Java 9 letztlich auch behoben sein könnte. Ein Ticken hat immerhin den Status resolved.

Was Du mal probieren könntest wäre folgendes.
1. Benenne die jag3d.jar in jag3d.zip um.
2. Entpacke dann das Archiv und suche die MANIFEST.MF im Verzeichnis META-INF.
3. Öffne die MANIFEST.MF, sie sollte so aussehen:

Manifest-Version: 1.0
Class-Path: 
  resources/ 
 
  lib/arpack_combined_all-0.1.jar  
  lib/core-1.1.2.jar 
  lib/mtj-1.0.4.jar    
  lib/freemarker.jar 
  lib/hsqldb.jar 
  lib/jdistlib-0.4.5-bin.jar 
  lib/tablelayout.jar 
 
  lib/tools.jar 
  lib/CoordTrans.jar 
  lib/FormFittingToolbox.jar 
  lib/GeoTra.jar  
 
Main-Class: org.applied_geodesy.jag3d.ui.JAG3D
SplashScreen-Image: org/applied_geodesy/jag3d/ui/gfx/JAG3D_255x255_splash.gif
 
 

4. Entferne die Zeile: SplashScreen-Image: org/applied_geodesy/jag3d/ui/gfx/JAG3D_255x255_splash.gif und speichere die Datei.
5. Erzeuge ein neues jag3d.zip und benenne es um in jag3d.jar

Achte drauf, dass die MANIFEST.MF mit einer Leerzeile enden muss!

Kannst Du es jetzt starten oder friert die Applikation wieder ein?

Die gleiche Version als SRC runtergeladen und als Projekt in Eclipse importiert macht hingegen keine Schwierigkeiten. Nur das Splash-Logo wird nicht angezeigt, aber der Start ist sonst einwandfrei.

In Eclipse wird die MANIFEST nicht geladen, da diese nur für das JAR nötig ist. Eclipse kompiliert zwar die Klassen aber erzeugt beim Start noch keine JAR. Es fehlt also das Packen der kompilierten Klassen und das Hinzufügen der MANIFEST, die den Screen enthält.

jag3d.exe macht die Fehlermeldung "This application requires a Java Runtime Environment 9.0.0"(wot?)

Wenn Java 9 installiert ist und diese Meldung kommt, dann findet die Applikation Java 9 nicht. Wenn Du die Shell offen hast, kannst Du das direkt prüfen. Die Ausgabe wollte so aussehen (in meinem Fall ist es Java 9.0.1, aktuell kann man 9.0.4 installieren):

[image]

Irgendwas ist da schwer faul, vielleicht kann der Pierre das Mac-JAR nochmal gegenchecken.

Ja, das wäre gut. Ich selbst habe kein Mac und Linux nur als VM zum Testen. Alles, was Du beschreibst, würde aber auf die Änderung des Splash hindeuten. Ich hätte kein Problem damit, den einfach wegzulassen (oder nur für Windows anzubieten wie im RC1, dann aber nur als statisches Bild)

NACHTRAG: Beim überfliegen der verlinkten Tickets habe ich noch diese Flag gefunden für Mac-PCs:

-Djavafx.macosx.embeded=true

Du müsstest also bei Mac den Aufruf mal händisch vornehmen:

java -jar -Djavafx.macosx.embeded=true jag3d.jar

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, mac, rc3, v20180313, splash, java 9

JAG3D v20180313 RC3

by Martin @, Thursday, March 15, 2018, 10:26 (190 days ago) @ Micha

Hi Micha


Was Du mal probieren könntest wäre folgendes.
1. Benenne.....

SNIP SNIP SNIP

...Kannst Du es jetzt starten oder friert die Applikation wieder ein?

ohne den Verweis auf das splash-gif funktionierts

jag3d.exe macht die Fehlermeldung "This application requires a Java Runtime Environment 9.0.0"(wot?)


Wenn Java 9 installiert ist und diese Meldung kommt, dann findet die Applikation Java 9 nicht. Wenn Du die Shell offen hast, kannst Du das direkt prüfen. Die Ausgabe wollte so aussehen (in meinem Fall ist es Java 9.0.1, aktuell kann man 9.0.4 installieren):

Siehe nebenan im Forum

... des Splash hindeuten. Ich hätte kein Problem damit, den einfach wegzulassen...

+1 für kein Splash

Du müsstest also bei Mac den Aufruf mal händisch vornehmen:

java -jar -Djavafx.macosx.embeded=true jag3d.jar

Hab ich natürlich direkt mal probiert. Das war aber nix

 
~/Downloads/jar/JAG3Dv20180313|> java -jar -Djavafx.macosx.embeded=true jag3d.jar
Error: A JNI error has occurred, please check your installation and try again
Exception in thread "main" java.lang.UnsupportedClassVersionError: org/applied_geodesy/jag3d/ui/JAG3D has been compiled by a more recent version of the Java Runtime (class file version 53.0), this version of the Java Runtime only recognizes class file versions up to 52.0
 at java.lang.ClassLoader.defineClass1(Native Method)
 at java.lang.ClassLoader.defineClass(ClassLoader.java:760)
 at java.security.SecureClassLoader.defineClass(SecureClassLoader.java:142)
 at java.net.URLClassLoader.defineClass(URLClassLoader.java:467)
 at java.net.URLClassLoader.access$100(URLClassLoader.java:73)
 at java.net.URLClassLoader$1.run(URLClassLoader.java:368)
 at java.net.URLClassLoader$1.run(URLClassLoader.java:362)
 at java.security.AccessController.doPrivileged(Native Method)
 at java.net.URLClassLoader.findClass(URLClassLoader.java:361)
 at java.lang.ClassLoader.loadClass(ClassLoader.java:424)
 at sun.misc.Launcher$AppClassLoader.loadClass(Launcher.java:331)
 at java.lang.ClassLoader.loadClass(ClassLoader.java:357)
 at sun.launcher.LauncherHelper.checkAndLoadMain(LauncherHelper.java:495)
~/Downloads/jar/JAG3Dv20180313|> 
 

gruss
Martin

JAG3D v20180313 RC3

by Micha ⌂, Thursday, March 15, 2018, 12:53 (190 days ago) @ Martin

Hi,

JAG3D has been compiled by a more recent version of the Java Runtime (class file version 53.0), this version of the Java Runtime only recognizes class file versions up to 52.0

Okay, aber das heißt, Du hast kein Java 9 drauf. Die Version 53 ist Java 9 und die 52 ist Java 8, vgl. General layout Java classes:

major version number of the class file format being used.
Java SE 9 = 53 (0x35 hex),
Java SE 8 = 52 (0x34 hex),
Java SE 7 = 51 (0x33 hex),
Java SE 6.0 = 50 (0x32 hex),
Java SE 5.0 = 49 (0x31 hex),
JDK 1.4 = 48 (0x30 hex),
JDK 1.3 = 47 (0x2F hex),
JDK 1.2 = 46 (0x2E hex),
JDK 1.1 = 45 (0x2D hex).

Insofern kann das bei Dir in der Form nicht laufen.

/Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

JAG3D v20180313 RC3

by Martin @, Thursday, March 15, 2018, 17:31 (189 days ago) @ Micha

Hi Micha,

Okay, aber das heißt, Du hast kein Java 9 drauf. Die Version 53 ist Java 9 und die 52 ist Java 8, vgl. General layout Java classes:

Ich hab gerade nochmal nachgesehen. Ich habe 2 Java-Versionen installiert, JRE 1.8 und JRE 9.0.4..
Da mein JAR-Launcher richtig auf JRE 9 verlinkt ist und ich bei Eclipse manuell Java 9 ausgewählt hab, ist mir nicht aufgefallen, daß die alte Version noch im Standard Unix-Pfad /usr/bin liegt und deswegen vom Terminal angesprochen werden kann. Sorry für das Chaos. Ich bin davon ausgegangen, daß ein moderner Installer sowas elementares wie "Pfade setzen" hinbekommen sollte. Wieder was gelernt.

Insofern kann das bei Dir in der Form nicht laufen.

läuft...

gruss
Martin

JAG3D v20180313 RC3

by Pierre, Thursday, March 15, 2018, 16:05 (189 days ago) @ Martin

Hi,

für den ganzen Versions-Kram siehe folgendes Thread: JAG3D und Java 9

RC 3 auf Windows
- Start direkt über die jar, SplashScreen kommt, Start ok, alles prima.
- Start über die exe, Splash-Screen kommt, Start ok, alles prima.
- Start über die bat, Eingabeaufforderung kommt, kein SplashScreen, Start ok, alles prima.

Alles vollkommen so wie ich es erwartet habe bzw. es sein soll.

RC 3 auf Mac
Hier kann ich das von Martin beschriebene Problem bestätigen. Bei Start über die jar, kommt der SplashScreen, wird für ca. 1 Sekunde animiert, schließt sich, das Programmfenster von JAG3D wird aufgebaut (nur der Rahmen und die Schaltflächen zum Maximieren etc.) danach friert es fest und der Prozess muss von Hand gekillt werden.

Beim RC 2 gibt es hier keine Probleme. Ich denke auch, dass hier der SplashScreen die Ursache sein könnte.

Ich hoffe das hilft Euch weiter.

Viele Grüße
Pierre

JAG3D v20180313 RC3

by Pierre, Thursday, March 15, 2018, 16:18 (189 days ago) @ Micha

Hi Micha,

mal zurück zu den anderen Verbesserungen des RC 3 ... die Plotfeatures (vor allem die Idee mit dem Hervorheben der Linie) hast Du spitzenmäßig umgesetzt, ebenso die anderen "kleinen" Erweiterungen.

Richtig gut, klar den Daumen hoch. :-)

Das TeX-Plugin im DokuWiki macht wirklich gute Arbeit, dass kommt schon nahe ans Original LaTeX ran.

Viele Grüße
Pierre

JAG3D - v20180315 RC4

by Micha ⌂, Thursday, March 15, 2018, 17:21 (189 days ago) @ Pierre

Hallo,

Aufgrund der genannten Probleme mit dem SplashScreen auf MacOS habe ich eine neue offizielle Version ohne den Screen erstellt. Da Martin bestätigt hat, dass lediglich das Modifizieren der MANIFEST ausreicht, habe ich den Aufruf in die jag3d.l4j.ini verschoben:

-splash:resources/splash/JAG3D_255x255_splash.gif
-Xms200m 
-Xmx500m 

Bei Start über die EXE wird das GIF angezeigt, in jedem anderen Fall nicht mehr. Wer keinen Splash-Screen haben will, kann die Zeile also einfach entfernen. Der Screen verlangsamt den Startvorhang übrigens nicht. Das mehr als Zusatzinformation.

Ich hoffe, jetzt läuft es auch wieder unter Mac und wir können uns ums wesentliche kümmern. ;-)

Vielen Dank fürs schnelle Testen
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, splash, v20180315, rc4

RC4-JAR läuft jetzt auf Mac

by Martin @, Thursday, March 15, 2018, 17:37 (189 days ago) @ Micha

Danke!

Bugreport RC4

by Martin @, Friday, March 16, 2018, 17:42 (188 days ago) @ Micha

 
<Bugreport RC4>
===============
[Disclaimer: bin JAG3D-Noob und kenne nicht alle versteckten Funktionen]
 
 
Version: JAG3Dv20180313 (RC4)
System:  Mac OS X 10.13.3
Java:    JRE 9.0.4 x86_64
 
 
UI->Table->Edit: keine Cursorsteuerung
--------------------------------------
- nach Klicken in ein Datenfeld läßt sich die Cursorposition nicht mit den Pfeiltasten beeinflussen
- 3 Pfeiltasten sind deaktiviert
- Pfeil "hoch" erweitert selektierte Zeilen um eine Zeile nach oben
-> man muss zum Editieren genau an die richtige Stelle im Feld klicken
 
 
UI->Table->Edit: unerwünschter Zeilen-Insert
--------------------------------------------
- bei Selektion der letzten Tabellen-Zeile wird eine Leerzeile am Ende eingefügt
-> Zeile muss immer wieder gelöscht werden
 
 
UI->Table->Update: keine Neupunkt-Aktualisierung
------------------------------------------------
- nach Netzausgleich und Divergenzmeldung werden Neupunkt-Koordinaten nicht aktualisiert
- ein Wechsel zwischen den Tabs "Rohdaten" und "Ergebnis" behebt den Fehler NICHT
- korrekte Anzeige erst nach Wechsel zu einer anderen Gruppe und zurück
-> sehr irritierend
 
 
UI->Plot: Hintergrund-Artefakte
-------------------------------
- nach divergierendem Netzausgleich wird Hintergrund im Plot halb schwarz halb grau dargestellt
- dann bei Zoom abwechselnd grauer oder schwarzer Hintergrund
-> sehr irritierend
 
 
</Bugreport RC4>
<!-- ------------------------------------------------------------------------------------- -->
<IMHO>
 
 
Was MIR fehlt / Was ICH bisher noch nicht gefunden habe
=======================================================
- Tabellenspalten können nicht gelöscht oder versteckt werden
- One-File-User-Import
 
 
Was ICH vermutlich anders lösen würde
=====================================
- .jag3D_history (wird bei Mac im User-Home-Root angelegt)
---> im JAG3D-Root anlegen (https://blog.codinghorror.com/dont-pollute-user-space/)
 
- Lage des Maßstabs beim Netzplot
---> links neben Cursor-Positionsanzeige verdeckt er nichts
 
- Projektverwaltung
---> modaler new/open-Dialog beim Programmstart (ohne Projekt keine sinnvolle Nutzung)
---> IMHO Autosave gut, aber dann fehlt eine reload/reimport-Funktion
---> "Copy" zu "Save as" umbenennen
 
 
</IMHO>
<!-- --------------------------------------------------------------------------------------- -->
 

Bugreport RC4

by Micha ⌂, Friday, March 16, 2018, 20:21 (188 days ago) @ Martin

Hi,

UI->Table->Edit: keine Cursorsteuerung

Kann ich bestätigen und ist behoben.

UI->Table->Edit: unerwünschter Zeilen-Insert
-> Zeile muss immer wieder gelöscht werden

Die Zeile muss nicht gelöscht werden, weil sie nicht in der Datenbank gespeichert wird. Die Zeile wird angefügt, um direkte Nutzereingaben zu ermöglichen. Für den Fall, dass man bestimmte Daten nicht extra als Messdatei vorliegen hat. Eine Anwendung wäre, dass man Messbandmessungen im Feldbuch notiert hat und diese nun direkt auf der UI eingibt. Dieses Verhalten stammt aus der 3.6er Version.

UI->Table->Update: keine Neupunkt-Aktualisierung
- nach Netzausgleich und Divergenzmeldung werden Neupunkt-Koordinaten nicht aktualisiert

Kann ich bestätigen und habe ich auch behoben. Nur im Erfolgsfall wurde bisher die UI automatische neu generiert. Bei Wechsel vom Tab werden keine Daten aus der DB geholt. Nur beim Wechseln des Tree-Nodes erfolgt eine Transaktion.

UI->Plot: Hintergrund-Artefakte
-------------------------------
- nach divergierendem Netzausgleich wird Hintergrund im Plot halb schwarz halb grau dargestellt
- dann bei Zoom abwechselnd grauer oder schwarzer Hintergrund

Hier konnte ich kein Beispiel konstruieren, wo das so aussahe, sodass ich es nicht beheben konnte. Wenn aber viel Grau zu sehen ist, dann handelt es sich u.U. um eine riesige Fehlerellipse. Ist es das Grau, was dort zu sehen war? Das Schwarz könnte der Rand der Ellipse sein. Das es als schwarze Fläche wahrgenommen wurde bedeutet u.U., dass ganz viele Ellipsen übereinander lagen. Wie gesagt, alles nur Vermutungen, da ich keinen Datensatz hierfür habe.

- Tabellenspalten können nicht gelöscht oder versteckt werden

Das hatte Pierre schon gefragt und ich habe ihm gezeigt, dass das mit den Board-Mitteln von JavaFX nicht so doll aussehen würde. Insbesondere würde die Einstellung nicht gespeichert werden. Wenn JAG3D neu gestartet wird, wäre die Einstellung also wieder weg.

- One-File-User-Import

Eine Datei, in der alle Beobachtungen und Näherungskoordinaten stehen, meinst Du? Wenn Du Deine Daten in LandXML/JobXML vorliegen hast, hast Du diesen Service. Ich erstelle bewusst kein eigenes Format, weil Nutzer idR. ihre Daten direkt vom Instrument ziehen und hier alle relevanten Informationen haben. Wenn sie dann zusätzlich noch etwas importieren wollen, muss das Format möglichst flach sein, damit es schnell geht. Aus diesem Grund gibt es diese spalten-basierten ASCII-Files.

- .jag3D_history (wird bei Mac im User-Home-Root angelegt)
---> im JAG3D-Root anlegen

Nein, gerade dieses Verzeichnis ist tabu. Unter Windows haben Applikationen bspw. keine Schreibrechte unter dem eigenen Installationspfad: C:\Programme\JAG3D. Ich habe aber die Möglichkeit eingerichtet, den Pfad zukünftig selbst zu definieren in den properties-Dateien. Unter Windows 10 gibt es spezielle Verzeichnisse für diese Files aber die sind nicht über eine Property für alle Plattformen verfügbar. Insofern war user.home der gemeinsame Nenner.

- Lage des Maßstabs beim Netzplot
---> links neben Cursor-Positionsanzeige verdeckt er nichts

Der Maßstab ist Teil des erstellten Bildes (Canvas-Elements). Die Koordinaten sind hingegen nicht Teil des Bildes und befinden sich auf einer anderen Komponente und dienen nur zur Information. Insofern würde dies nur gehen, wenn ich auch die Koordinaten ins Bild zeichne aber was sollen die dort? Sie sind nicht Teil der Zeichnung.

- Projektverwaltung
---> modaler new/open-Dialog beim Programmstart (ohne Projekt keine sinnvolle Nutzung)

Das greift zu kurz. Man kann die Zusatzmodule zur Koordinatenumformung, -transformation und Formanalyse unabhängig von der Netzausgleichung nutzen. Ein Projekt ist nicht nötig.

---> IMHO Autosave gut, aber dann fehlt eine reload/reimport-Funktion

Unnötig? Alle Daten stehen direkt in der Datenbank. Es gibt keine Speichern (oder Speichern unter) Funktion, weil on-the-fly alles gespeichert wird.

---> "Copy" zu "Save as" umbenennen

Das ist nicht das selbe. Man könnte mutmaßen, dass man etwas speichern kann/muss, um das Projekt zu sichern. Dies ist aber nicht der Fall, da ein direkter transfer zur Datenbank erfolgt. In Notepad++ lautet die Funktion Kopie speichern unter... (man beachte den Eintrag Speichern unter direkt drüber).

[image]

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, v20180313, rc4, features, bugs

Bugreport RC4

by Martin @, Friday, March 16, 2018, 22:30 (188 days ago) @ Micha

Hallo

Die Zeile muss nicht gelöscht werden, weil sie nicht in der Datenbank gespeichert wird. Die Zeile wird angefügt, um direkte Nutzereingaben zu ermöglichen. Für den Fall, dass man bestimmte Daten nicht extra als Messdatei vorliegen hat. Eine Anwendung wäre, dass man Messbandmessungen im Feldbuch notiert hat und diese nun direkt auf der UI eingibt. Dieses Verhalten stammt aus der 3.6er Version.

Ich hatte das für einen off-by-one-Fehler gehalten, da das Verhalten nur in der letzten Zeile auftritt. Das intuitive Verhalten zur Neueingabe ist für mich ein klicken in die Zeile darunter.

Hier konnte ich kein Beispiel konstruieren, wo das so aussahe, sodass ich es nicht beheben konnte. ... Wie gesagt, alles nur Vermutungen, da ich keinen Datensatz hierfür habe.

Bitteschön

Das sieht dann so aus:
[image]

- One-File-User-Import


Eine Datei, in der alle Beobachtungen und Näherungskoordinaten stehen, meinst Du? Wenn Du Deine Daten in LandXML/JobXML vorliegen hast, hast Du diesen Service. Ich erstelle bewusst kein eigenes Format, weil Nutzer idR. ihre Daten direkt vom Instrument ziehen und hier alle relevanten Informationen haben. Wenn sie dann zusätzlich noch etwas importieren wollen, muss das Format möglichst flach sein, damit es schnell geht. Aus diesem Grund gibt es diese spalten-basierten ASCII-Files.

Hattest du nicht in der Version 3.6 noch einen CSV-Import? Oder konnte der keine gemischten Beobachtungen/Punkte?

Der Maßstab ist Teil des erstellten Bildes (Canvas-Elements).

Leider verdeckt er bei mir oft einen Teil der Zeichnung, weil er immer im Vordergrund ist.

---> IMHO Autosave gut, aber dann fehlt eine reload/reimport-Funktion

Unnötig? Alle Daten stehen direkt in der Datenbank. Es gibt keine Speichern (oder Speichern unter) Funktion, weil on-the-fly alles gespeichert wird.

Daß du Autosave implementiert hast, war mir schon klar. Und finde ich auch gut (wie oben zu lesen ist).
Aber Autosave wird dadurch "erkauft", daß der Projekt"start" nicht mehr reproduzierbar ist. Daher ja der Wunsch nach reload.
Ein Beispiel: Zum Ausprobieren habe ich mir ein Basis-Projekt angelegt mit allen Punkten und Beobachtungen, aber noch ohne eine einzige Berechnung oder Änderung der Einstellungen. Um jetzt verschiedene Sachen auszuprobieren, lade ich zuerst das Basis-Projekt, kopiere direkt, um dann mit der Kopie weiterzuarbeiten. Aber: einmal copy vergessen... von vorne anfangen... import, import, import...weil das Projekt dann "kontaminiert" ist.

---> "Copy" zu "Save as" umbenennen


Das ist nicht das selbe.

Doch. Mein Editor arbeitet z.B. genau so.
Dein "Copy" ist ja semantisch eigentlich ein Kopieren + Kontextwechsel zur Kopie.
Genau so wird Save As gewöhnlich auch implementiert.
Und auf der Platte sieht es nachher auch gleich aus, ein "gesichertes" Projekt, ein "live"-Projekt.
Oder irre ich mich gerade?

Bei der Nutzer-Mutmaßung, man müsse etwas speichern wenn man "Save as" liest, gebe ich dir natürlich recht. Das halte ich aber für lösbar.


Gruss
Martin

Bugreport RC4

by Micha ⌂, Saturday, March 17, 2018, 09:48 (188 days ago) @ Martin

Hallo,

Das intuitive Verhalten zur Neueingabe ist für mich ein klicken in die Zeile darunter.

Wenn da eine wäre, würde das gehen. Aber die Tabelle endet genau da, wo auch die Werte aufhören. Wenn Du also vier Strecken in einer Gruppe hast, endet die Tabelle exakt nach vier Zeilen. Insofern gibt es die Zeile darunter nicht und muss irgendwie™ hinzugefügt werden. Das dieses Zebramuster auch unterhalb der eigentlichen Tabelle fortgesetzt wird, ist wohl ein Feature von JavaFX. Das selbe gilt für die Füllspalte ganz rechts. Diese gehört nicht zur Tabelle sondern ist nur Optik der Komponente.

Das sieht dann so aus:

Und ich hatte gesagt, dass es die Ellipsen sind, die bei Deinem Beispiel riesig sind. Wenn man rauszoom, sieht man das auch. Es sind sehr langgestreckte Ellipsen. Alles weitere dran drüben.

[image]

Hattest du nicht in der Version 3.6 noch einen CSV-Import?

Der letztlich die flachen ASCII Dateien um die Option eines individuellen Trennzeichens erweiterte - mehr nicht.

Leider verdeckt er bei mir oft einen Teil der Zeichnung, weil er immer im Vordergrund ist.

Da gehört er auch hin, siehe z.B. Bing-Maps. Wenn etwas verdeckt wird, dann musst den Plot wohl leicht nach oben verschieben. Auf Pierres Wunsch geht das als Short-Cut mit der rechten Maustaste.

Aber Autosave wird dadurch "erkauft", daß der Projekt"start" nicht mehr reproduzierbar ist.

Ich kann nicht direkt nachvollziehen, wo Du das Problem siehst. Das Projekt startet am letzten Bearbeitungsstand.

Ein Beispiel: Zum Ausprobieren habe ich mir ein Basis-Projekt angelegt mit allen Punkten und Beobachtungen, aber noch ohne eine einzige Berechnung oder Änderung der Einstellungen. Um jetzt verschiedene Sachen auszuprobieren, lade ich zuerst das Basis-Projekt, kopiere direkt, um dann mit der Kopie weiterzuarbeiten.

Das müsstest Du ja nicht. Die Tabellen der Ergebnisse werden ja tatsächlich gelöscht, sodass der Ausgangszustand wieder hergestellt wird.

Aber: einmal copy vergessen... das Projekt dann "kontaminiert" ist.

Wodurch ist es Deiner Meinung nach kontaminiert? Durch Deine eigenen Eingaben und Einstellungen?

Dein "Copy" ist ja semantisch eigentlich ein Kopieren + Kontextwechsel zur Kopie.

Es ist die Funktionalität, die auch in der früheren Version so abgebildet war.

Genau so wird Save As gewöhnlich auch implementiert.

Ja, dass stimmt aber neben Save as gibt es dann auch ein Save - und das ist der Unterschied.

Und auf der Platte sieht es nachher auch gleich aus, ein "gesichertes" Projekt, ein "live"-Projekt.
Oder irre ich mich gerade?

Es existiert nachher eine Kopie der Ausgangsdatenbank, ja.

Bei der Nutzer-Mutmaßung, man müsse etwas speichern wenn man "Save as" liest, gebe ich dir natürlich recht. Das halte ich aber für lösbar.

Ich auch aber nicht dadurch, dass ich einen feststehenden Begriff für etwas anderes zweckentfremde. Man könnte aber mehr Prosa in die Bezeichnung fließen lassen, etwa:

  • Neues Projekt erstellen
  • Vorhandenes Projekt bearbeiten
  • Aktuelles Projekt kopieren und bearbeiten

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Bugreport RC4

by Pierre, Saturday, March 17, 2018, 10:34 (188 days ago) @ Martin

Hi Micha,

was mir beim Rumprobieren mit Martin's Projekt aufgefallen ist ...

- Tabfunktionalität bei manueller Eingabe funktioniert nicht?!

Bei der 3.6 konnte man ja mit der Tab-Taste von Feld zu Feld springen und so sehr zügig und einfach Daten erfassen. Beim RC 4 springt die Tab und der Fokus ganz woanders hin und man muss in jedes Feld extra klicken, um etwas einzugeben. Mag auch sein, dass Du es vielleicht schon auf der Liste hast und ich es überlesen habe.

- Ist das mit den führenden Nullen vor der Punktnr. etc. Bug oder Feature?

Viele Grüße
Pierre

Bugreport RC4

by Micha ⌂, Saturday, March 17, 2018, 13:24 (187 days ago) @ Pierre

Hallo,

- Tabfunktionalität bei manueller Eingabe funktioniert nicht?!

Ja, kann ich bestätigen aber ich habe noch keine Lösung für das Problem gefunden. Ich verliere beim Tabben den Focus auf eine anderen Komponente (bei ist es idR. der Tree). Das passiert auch dann, wenn ich explizit event.consume(); aufrufe. Da die Editorkomponente dann nicht mehr existiert, kann ich den Focus nicht einfach wieder zurückholen.

In dem Zusammenhang habe ich aber auch gerade bemerkt, dass beim Aktivieren/Deaktivieren eines Datensatzes der Fokus interessante Sachen macht. Hier kann ich diesen aber wieder auf die Zeile setzen. Insgesamt finde ich die Art, wie JavaFX mit CheckBoxTableCell umgeht, irritierend. Für alle Datentypen hat man ein einheitliches Konzept außer für Boolean-Werte, da läuft es dann anders...

- Ist das mit den führenden Nullen vor der Punktnr. etc. Bug oder Feature?

Öhm, wie meinst Du das? Bei mir existiert keine führende Null bei der Punktnummer.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Bugreport RC4

by Pierre, Saturday, March 17, 2018, 14:35 (187 days ago) @ Micha
edited by Pierre, Saturday, March 17, 2018, 14:46

Hi,

ja, das kann ich bestätigen. Bei mir springt der Fokus auch nahezu immer in das Tree-Menü.

- Ist das mit den führenden Nullen vor der Punktnr. etc. Bug oder Feature?


Öhm, wie meinst Du das? Bei mir existiert keine führende Null bei der Punktnummer.

Bei mir auch nicht, wenn ich keine eingebe. :-D Ich hatte in Erinnerung, dass Du in der 3.6 führende Nullen auch bei der Pktnr. etc. nicht zulässt, aber dem ist nicht so, kann man eingeben. Aber das ist ja auch ok.

Eine Sache fällt mir noch ein:
Meinst Du es würde Sinn machen ein extra Schaltfläche für den Netzplot einzubauen, analog zu Netzausgleichung starten?

Du hast es jetzt ja als Register unter Projekt abgelegt und da gehört es mMn auch hin. Letzendlich muss man ja nur zwei Klicks machen, daher bin ich mir nicht wirklich sicher ob sinnvoll oder nicht.

Viele Grüße
Pierre

Bugreport RC4

by Micha ⌂, Saturday, March 17, 2018, 15:19 (187 days ago) @ Pierre

Hallo,

Du hast es jetzt ja als Register unter Projekt abgelegt und da gehört es mMn auch hin. Letzendlich muss man ja nur zwei Klicks machen, daher bin ich mir nicht wirklich sicher ob sinnvoll oder nicht.

Ich hatte gehofft es bereits dadurch besser gelöst zu haben, das der letzte aktive Tab (und natürlich Treeitem) selektiert bleiben. In der v3.6 sprang man nach der Auswertung immer auf den Root-Knoten im Baummenü. Wenn man jetzt noch an die noch nicht vorhandenen Analysefunktionen denkt, dann müsste man praktisch nicht mehr wechseln. ;-)

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Bugreport RC4

by Pierre, Sunday, March 18, 2018, 11:18 (187 days ago) @ Micha

Hi Micha,

ja das hast Du auch, diese "Kleinigkeit" macht eine Menge aus. Auch das sich der Netzplot quasi die letzte Ansicht merkt und nicht komplett auf Maximalausdehnung zurück zoomt, finde ich gerade bei größeren Netzen usw. sehr hilfreich.

Wenn man jetzt noch an die noch nicht vorhandenen Analysefunktionen denkt, dann müsste man praktisch nicht mehr wechseln. ;-)

Ich bin gespannt.:-)

Viele Grüße
Pierre

RC5 verfügbar

by Micha ⌂, Sunday, March 18, 2018, 16:20 (186 days ago) @ Pierre

Hi,

Ich bin gespannt.:-)

Ich auch. Wird wohl noch etwas dauern, bis ich ein genügend großes Zeitfenster gefunden habe. Bisher pflege ich ja mehr oder weniger die Sachen ein, die ihr im bestehenden Tool findet.

Den RC5 habe ich heute mal zusammengestellt, der RC4 war ja unplanmäßig.

Schöne Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Navigation mit Tab zwischen Tabellenzellen (RC9)

by Micha ⌂, Saturday, April 14, 2018, 15:27 (159 days ago) @ Pierre

Hallo Pierre,

- Tabfunktionalität bei manueller Eingabe funktioniert nicht?!

Ich habe in der aktuellen Version hieran ein wenig gearbeitet. Die CheckBox-Zellen machen immer noch Probleme aber zwischen den Tabellenzellen mit String/Double-Werten funktioniert das Navigieren wieder. Die CheckBox-Zellen werden derzeit einfach übersprungen, da ich dort den Fokus immer auf die Editorkomponente verliere (und nicht zurückbekomme).

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
rc9, v20180414, tabulator, tabelle

Navigation mit Tab zwischen Tabellenzellen (RC9)

by Pierre, Wednesday, April 18, 2018, 10:43 (156 days ago) @ Micha

Hi Micha,

na das ist doch schonmal ein großer Schritt in die Richtung, vielen Dank dafür. Das Feature "mehrer Beobachtungen aufeinmal aktivieren/deaktivieren" finde ich übrigens auch sehr hilfreich ;-)

Viele Grüße
Pierre

Navigation mit Tab zwischen Tabellenzellen (RC9)

by Micha ⌂, Wednesday, April 18, 2018, 14:48 (155 days ago) @ Pierre

Hallo Pierre,

ja, wir nähern uns, so hoffe ich, einer ersten finalen Version. In den Chasngelog auf GitHub kannst DU ja mehr oder weniger gut nachvollziehen, welche Deiner Anregungen bereits (wieder) umgesetzt sind. Da Stephan z.T. die gleichen Fragen gestellt hat (z.B. Verbesserungen oder FormatGrabber) wie Du hier und hier, habe ich teile meiner Entscheidungen (was braucht man wirklich) überdacht.

Im Moment sitze ich wieder am Plot. Auf 4K Monitoren gibt es Probleme, wenn die Applikation maximiert wird. Ich hatte mich am Tutorial für das Layerkonzept orientiert. Leider macht das dort vorgestellte Konzept Probleme in der Praxis. Vielleicht sind es auch diese Artefakte, die Martin mal dokumentiert hat, ich aber aus seiner Beschreibung nicht rekonstruieren konnte/kann. Wie dem auch sei, ich denke, ich habe einen Lösungsansatz gefunden der das Problem umgeht. Ich teste gerade verschiedene Szenarien und dann sollte Ende der Woche RC10 stehen, der auch auf 4K Monitoren geht.

Viele Grüße und Besten Dank fürs fleißige Testen und Berichten!

Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
plot, rc9, tabulator, 4k

JAG3D - 20180421 RC10 - einfaches Tabellenschema hinzugefügt

by Micha ⌂, Saturday, April 21, 2018, 14:45 (152 days ago) @ Pierre

Hi,

- Wo ist die Analyse "Tabellenschema" hin? :-|

Ich habe im JAG3Dv20180421 (RC10) mal eine etwas einfacherer Variante hinzugefügt. Würde das bereits reichen oder wie hast Du die Hervorhebungen bisher genutzt?

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
v20180421, rc10, tabellenschema

JAG3D - 20180421 RC10 - einfaches Tabellenschema hinzugefügt

by Pierre, Saturday, April 21, 2018, 18:01 (152 days ago) @ Micha

Nabend Micha,

also bisher habe ich die Hervorhebungen im Tabellenschema meist für die Ausreißer und für den Redundanzanteil verwendet. Bei umfangreichen Daten fand ich die farbliche Hervorhebung der Ausreißer schon sehr hilfreich. Beim Redundanzanteil habe ich die Einstellungen nach Bedarf gewählt, d. h. bei Kataster gilt bspw. alles > 10 % als kontrolliert usw. Ich habe das generell nur in JAG3D benutzt und nicht in den Report ausgegeben, da ich hier die Grafiken (Balkendarstellung) sehr übersichtlich und vollkommen ausreichend fand.

Gibt es die Gruppe "Zuverlässigkeit der ... Beobachtungen" und die Diagrammdarstellung usw. noch bzw. kann ich die in einem Template des Reports wieder aktivieren?

Die "einfache" Variante finde ich prima ... einschalten, ausschalten und fertig.:-)

Was hälst Du davon die vierfach-Abstufung (so wie im Wiki) zu verwenden? Das wäre einerseits sehr universell und klar strukturiert (kein Menü notwendig) und "ich" würde nicht in Versuchung kommen etwas umstellen zu wollen.

Was macht die Hervorhebung "Signifikanz" und nach welchen Kriterien hebst Du hier was, wie hervor?

Viele Grüße
Pierre

JAG3D - 20180421 RC10 - einfaches Tabellenschema hinzugefügt

by Micha ⌂, Saturday, April 21, 2018, 18:36 (152 days ago) @ Pierre

Hi Pierre,

Gibt es die Gruppe "Zuverlässigkeit der ... Beobachtungen" und die Diagrammdarstellung usw. noch bzw. kann ich die in einem Template des Reports wieder aktivieren?

Im Moment nicht, da ich hierfür ja Grenzwerte benötige. Früher hatte man die beim Tabellenschema angegeben, sodass ich diese übernehmen konnte. Jetzt habe ich, bis auf den Redundanzanteil, keine echte Abstufung. Daher habe ich auch nur diese beiden erst einmal eingefügt.

Die "einfache" Variante finde ich prima ... einschalten, ausschalten und fertig.:-)

Ist es ein Nachteil, dass man die Grenzen nicht direkt vorgeben kann? Waren die anderen Schema, die jetzt nicht vorhanden sind, nötig bzw. hast Du die mal verwendet?

Was hälst Du davon die vierfach-Abstufung (so wie im Wiki) zu verwenden? Das wäre einerseits sehr universell und klar strukturiert (kein Menü notwendig) und "ich" würde nicht in Versuchung kommen etwas umstellen zu wollen.

Ja, kann ich umsetzen. Muss nur zwei Orangetöne raussuchen, die gut reinpassen. Die Bezeichnung im Menü sollte vielleicht auch besser Zeilenhervorhebung heißen, auch wenn das Kriterium einer Spalte verwendet wird.

Was macht die Hervorhebung "Signifikanz" und nach welchen Kriterien hebst Du hier was, wie hervor?

Das ist das Pendant zu Ausreißer in der früheren Version. Ausreißer trifft es aber in manchen Fällen nicht so gut bspw. wenn in der Deformationsanalyse ein Punkt verschoben ist, dann würde ich den nicht als Ausreißer bezeichnen wollen. Daher habe ich Signifikanz gewählt.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
v20180421, rc10, tabellenschema

JAG3D - 20180421 RC10 - einfaches Tabellenschema hinzugefügt

by Pierre, Sunday, April 22, 2018, 15:48 (151 days ago) @ Micha

Hi Micha,

Ist es ein Nachteil, dass man die Grenzen nicht direkt vorgeben kann? Waren die anderen Schema, die jetzt nicht vorhanden sind, nötig bzw. hast Du die mal verwendet?

Das ist eine gute Frage. Wenn man das im Report ausgeben möchte bzw. eine statistische Übersicht hat/nachweisen will, denke ich schon das es ein Nachteil ist wenn man die Grenzen nicht einstellen kann. Die 4-fach Abstufung macht natürlich keinen Sinn, wenn die Grenzen einstellbar sind.

Ich nutze die Kennzeichnung für die Ausreißer (Signifikanz), Redundanzanteil, EP und Kprio. Die Punktunsicherheit habe ich hingegen sehr selten bis nie verwendet. Kprio ist ja quasi das Gegenstück von JAG3D zur NV, von der Interpretation her. In vielen Protokollierungen für den Katasterbereich sind für diese Größen auch in entsprechenden Übersichten/Diagramme vorhanden. Für den reinen Report-Protokollleser sind die zusammenfassenden Statistiken in Diagramm-/Tabellenform im Report aus meiner Sicht äußerst hilfreich.

Die flache Menüstruktur mit Tastaturkürzeln für die Hervorhebungen ist spitze, einstellbare Grenzwerte für Hervorhebungen würde ich im Hauptmenü Einstellungen parken. Denkbar ist sicher auch, Grenzwerte in einer ini-properties-Datei vorzugeben. So hat man dann einen einstellbaren globalen Startwert und kann projektspez. davon abweichen, wenn nötig.

Das ist das Pendant zu Ausreißer in der früheren Version. Ausreißer trifft es aber in manchen Fällen nicht so gut bspw. wenn in der Deformationsanalyse ein Punkt verschoben ist, dann würde ich den nicht als Ausreißer bezeichnen wollen. Daher habe ich Signifikanz gewählt.

Da stimme ich Dir zu.;-)

Unter dem Menüpunkt Analyse will ich aber noch Funktionen anbieten, die in etwa in dieselbe Richtung gehen und eine Schnellanalyse ermöglichen ohne jede einzelne Gruppe anzuklicken. Das hatten verschiedene Nutzer angeregt. Ich stelle mit also etwas vor wie: zeige die zehn terrestrischen Beobachtungen mit der größten Teststatistik. Wenn das unabhängig von der Beobachtungsart ist, dann sollte dies das Tabellenschema recht gut ersetzen, meine ich.

Hast Du den Ansatz, Idee verworfen?

Im Report vermisse ich die zusammenfassende Statistik, Diagramme etc. wirklich, Stichwort: reiner Protokollleser. In JAG3D selbst, finde ich die von Dir vorgeschlagene Lösung, wenn Du sie auf Teststatistik, r, EP usw. ausdehnst sinnvoller, da man nicht in jede einzelne Gruppe schauen muss.

Viele Grüße
Pierre

JAG3D - 20180421 RC10 - einfaches Tabellenschema hinzugefügt

by Micha ⌂, Tuesday, April 24, 2018, 17:28 (149 days ago) @ Pierre

Hallo Pierre,

hmm, dass wird schwierig: Detailtiere Einstellmöglichkeiten bereitzustellen aber gleichzeitig auch flache Strukturen zu haben.

Das ist eine gute Frage. Wenn man das im Report ausgeben möchte bzw. eine statistische Übersicht hat/nachweisen will, denke ich schon das es ein Nachteil ist wenn man die Grenzen nicht einstellen kann. Die 4-fach Abstufung macht natürlich keinen Sinn, wenn die Grenzen einstellbar sind.

Okay, da Du weiter unten dann betont hast, dass sie im Report sehr wichtig sind (und derzeit fehlen), muss es konfigurierbar sein.

Ich nutze die Kennzeichnung für die Ausreißer (Signifikanz), Redundanzanteil, EP und Kprio. Die Punktunsicherheit habe ich hingegen sehr selten bis nie verwendet. Kprio ist ja quasi das Gegenstück von JAG3D zur NV, von der Interpretation her.

Also praktisch alle, die zur Analyse der Beobachtungen herangezogen werden können. EP ist kein Problem bei Tprio würde ich unter Umständen Pprio nehmen. Das wäre aber von der Interpretation identisch.

Die flache Menüstruktur mit Tastaturkürzeln für die Hervorhebungen ist spitze, einstellbare Grenzwerte für Hervorhebungen würde ich im Hauptmenü Einstellungen parken.

Wenn es unter Einstellungen separiert ist, dann würde man nicht mehr unmittelbar sehen, für was es ist. Weil man zum Aktivieren dann woanders klicken müsste (unter Analyse). Das erscheint mir nicht so intuitiv. Da wäre man mit einem einzelnen Dialog, der sowohl das Schema als auch die Grenzwerte definiert, besser bedient, oder? Es wäre dann analog wie bei den Einstellungen zu den Einheiten/Nachkommastellen in der aktuellen Version.

Das ist das Pendant zu Ausreißer in der früheren Version. [...]


Da stimme ich Dir zu.;-)

Vielleicht ist Teststatistik hier der noch geeignetere Begriff. Signifikant wäre ja schon eine echte Bewertung, die das Programm in der Form aber nicht abgibt.

Hast Du den Ansatz, Idee verworfen?

Nein, aber der wird mehr Zeit benötigen. Da brauche ich ein größeres Zeitfenster. Im Moment muss ich ja die Sachen nach-implementieren, die ich schon rausgeworfen hatte: Tabellenschema, FormatGrabber, Residuen, ... ;-)

Im Report vermisse ich die zusammenfassende Statistik, Diagramme etc.

Okay, dann macht es nur Sinn, wenn hier wieder ein Dialog wie in Version 3.6 vorhanden ist. Drei Abstufungen werden dann wohl auch ausreichend sein.


Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

JAG3D - 20180421 RC10 - einfaches Tabellenschema hinzugefügt

by Pierre, Thursday, April 26, 2018, 20:50 (147 days ago) @ Micha

Nabend Micha,

... Da wäre man mit einem einzelnen Dialog, der sowohl das Schema als auch die Grenzwerte definiert, besser bedient, oder? Es wäre dann analog wie bei den Einstellungen zu den Einheiten/Nachkommastellen in der aktuellen Version.

Da hast Du schon recht, das war auch nur ein Gedanke von mir. Klingt prima! Vielleicht kannst Du ja auch was von alten Code aus der 3.6 verwenden und Dir so ein wenig Arbeit sparen, hoffe ich. Aller guten Dinge sind drei ... ich denke mit Teststatistik hast Du jetzt den passenden Begriff.

Viele Grüße
Pierre

JAG3D - 20180501 RC11 - Tabellenschema, Reporterweiterung

by Micha ⌂, Tuesday, May 01, 2018, 19:48 (142 days ago) @ Pierre

Guten Abend Pierre,

ich habe die angesprochenen Punkte (Dialog für Tabellenschema, INI-Datei, Report mit Charts) versucht umzusetzen und den RC11 zusammengestellt. Kannst Du ma prüfen, ob es wie erwartet funktioniert?

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
tabellenschema, v20180501, rc11, report, chart

JAG3D - 20180501 RC11 - Tabellenschema, Reporterweiterung

by Pierre, Thursday, May 03, 2018, 09:29 (141 days ago) @ Micha

Hi Micha,

na da warst Du aber schnell :-| Da bin ich jetzt ein wenig sprachlos.:-)

Vielen Dank dafür. Ich schaue mir das in Ruhe an ...

Viele Grüße
Pierre

JAG3D - 20180501 RC11 - Tabellenschema, Reporterweiterung

by Pierre, Saturday, May 12, 2018, 15:41 (131 days ago) @ Micha

Hi Micha,

so das hat jetzt leider eine gaaanze Weile gedauert ... Ich habe mir das mit einigen Datensätzen angeschaut und es funktioniert alles so wie erwartet bzw. so wie ich es aus der 3.6 kenne. Im Tooltip zur Teststatistik Tprio Tpost hat sich noch ein Rechtschreibfehler versteckt.

Ansonsten hast Du das aus meiner Sicht optimal umgesetzt. Vielen Dank dafür, spitzenmäßig :-).

Viele Grüße
Pierre

JAG3D - 20180501 RC11 - Tabellenschema, Reporterweiterung

by Micha ⌂, Sunday, May 13, 2018, 10:01 (131 days ago) @ Pierre

Hallo Pierre,

Danke für Deine Rückmeldung.

Im Tooltip zur Teststatistik Tprio Tpost hat sich noch ein Rechtschreibfehler versteckt.

Ich stehe gerade auf dem Schlauch, wo Du meinst. In den (Beobachtungs-)Tabellen oder woanders?

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

JAG3D - 20180501 RC11 - Tabellenschema, Reporterweiterung

by Micha ⌂, Sunday, May 13, 2018, 10:13 (131 days ago) @ Pierre

Hallo Pierre,

Im Tooltip zur Teststatistik Tprio Tpost hat sich noch ein Rechtschreibfehler versteckt.

Aha, im Tooltip - wer lesen kann... Du meintest sicher: Hervorhebung von Tabellenzeilen in Abhängigkeit der Testentscheidungen

Habe ich behoben, Danke für den Hinweis!

Dann werde ich wohl mal eine erste Version bauen und den 3.6er Zweig schließen.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

RSS Feed of thread