Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by gf, Sunday, September 01, 2019, 13:51 (14 days ago)

Hallo Micha, wenn ich Punkte bzw. Beobachtungen verschiebe, dann entsteht offenbar generell eine neue Gruppe. Wie kann ich Punkte bzw. Beobachtungen in eine auswählbare, bereits existierende Gruppe verschieben?

Viele Grüße
gf

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by Micha ⌂ @, Sunday, September 01, 2019, 18:35 (14 days ago) @ gf

Hallo,

Wie kann ich Punkte bzw. Beobachtungen in eine auswählbare, bereits existierende Gruppe verschieben?

Per Drag & Drop. Selektiere die Datensätze, die zu verschieben sind, und ziehe diese mit der Maus auf den Eintrag im Baummenü, wo diese einsortiert werden sollen.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, drag and drop, Verschieben

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by gf, Sunday, September 01, 2019, 19:04 (14 days ago) @ Micha

Per Drag & Drop. Selektiere die Datensätze, die zu verschieben sind, und ziehe diese mit der Maus auf den Eintrag im Baummenü, wo diese einsortiert werden sollen.

Hallo Micha, das hatte ich auch schon versucht. Funktioniert bei mir aber nicht :-(
Mauszeiger ändert sich beim Drag nicht und es wird letzendlich auch nichts verschoben.
(Btw, ich starte JAG3D unter Ubuntu 18.04.3 LTS, openjdk 11.0.4)

Viele Grüße
gf

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by Micha ⌂ @, Monday, September 02, 2019, 16:49 (13 days ago) @ gf

Hallo,

das hatte ich auch schon versucht. Funktioniert bei mir aber nicht :-(
Mauszeiger ändert sich beim Drag nicht und es wird letzendlich auch nichts verschoben.
(Btw, ich starte JAG3D unter Ubuntu 18.04.3 LTS, openjdk 11.0.4)

Das ist ein Bug in Deiner Version, vermute ich. Entweder, Du verwendest eine neuere, oder den dort beschriebenen Workaround:

java -jar -Djdk.gtk.version=2 jag3d.jar


Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by gf, Monday, September 02, 2019, 17:29 (13 days ago) @ Micha

Vielen Dank, der beschriebene Workaround hilft ;-)

Viele Grüße
gf

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by Micha ⌂ @, Monday, September 02, 2019, 21:34 (12 days ago) @ gf

Vielen Dank, der beschriebene Workaround hilft ;-)

Würde es grundsätzlich besser sein, wenn ich die JDK mit ausliefere? Bei Windows mache ich das derzeit bereits. Für die Linux Version könnte man dann ein shell-Script schreiben, etwa

./JDK/bin/java -jar jag3d.jar

JAG3D würde dann auch funktionieren, wenn kein Java installiert wurde. Würde das einen Vorteil bringen insbesondere bzgl. der möglichen Java Versionen?

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by gf, Tuesday, September 03, 2019, 06:57 (12 days ago) @ Micha

Hallo Micha, ist allerdings eine Menge Ballast, den man dann mitschleppt. Und die OS- und 3rd-Party Bibliotheken, die vom JRE benötigt werden, könnten dennoch in der falschen Version vorliegen oder man packt diese ebenfalls alle dazu oder hat sie statisch gelinkt.

Viele Grüße
gf

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by Micha ⌂ @, Tuesday, September 03, 2019, 07:26 (12 days ago) @ gf

Hallo,

Und die OS- und 3rd-Party Bibliotheken, die vom JRE benötigt werden, könnten dennoch in der falschen Version vorliegen oder man packt diese ebenfalls alle dazu oder hat sie statisch gelinkt.

Nein, das sollte nicht so sein. Das OpenJDK-Projekt sollte keine Abhängigkeiten haben. Das (der?) TAR muss doch nur entpackt werden und relativ zur Applikation liegen. So habe ich es gestern unter Ubuntu gemacht und so funktioniert auch die portable Windowsversion. Wenn alles portable ist, hätte ich nicht immer das Problem mit den Java und JavaFX Versionen.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by Pierre, Tuesday, September 03, 2019, 11:45 (12 days ago) @ Micha

Hi,

Und weil Du schon mal da bist, was denkst Du über portable Versionen für alle Plattformen?

Privat habe ich ne JDK installiert, dienstlich muss ich die portable Version nutzen. Eine portable Version für alle Plattformen wäre auf jeden Fall weniger Arbeit für Dich und das Ganze ein zusammenpassendes Paket. Speicherplatz spielt in der Größenordnung keine Rolle und was die Performance angeht wird das sicherlich kein wirklicher Unterschied sein. Nachteile fallen mir aktuell keine ein.

Die Einzelversionen ab in den Ruhestand und hoch lebe die portable Version, eine(r) für alle ... oder so.:-D

Viele Grüße
Pierre

JDK

by gf, Wednesday, September 04, 2019, 19:22 (11 days ago) @ Micha

Nein, das sollte nicht so sein. Das OpenJDK-Projekt sollte keine Abhängigkeiten haben.

Hallo Micha, das kann ich leider nicht bestätigen. Ich hab mir 'mal das tar-File runtergeladen und ausgepackt. Die shared Libraries im lib-Verzeichnis des JDK haben ihrerseits folgende Abhängigkeiten zu Linux-Bibliotheken (die nicht im JDK enthalten sind):

libasound.so.2 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libasound.so.2
libbsd.so.0 => /lib/x86_64-linux-gnu/libbsd.so.0
libc.so.6 => /lib/x86_64-linux-gnu/libc.so.6
libdl.so.2 => /lib/x86_64-linux-gnu/libdl.so.2
libfreetype.so.6 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libfreetype.so.6
libm.so.6 => /lib/x86_64-linux-gnu/libm.so.6
libpng16.so.16 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libpng16.so.16
libpthread.so.0 => /lib/x86_64-linux-gnu/libpthread.so.0
librt.so.1 => /lib/x86_64-linux-gnu/librt.so.1
libthread_db.so.1 => /lib/x86_64-linux-gnu/libthread_db.so.1
libX11.so.6 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libX11.so.6
libXau.so.6 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libXau.so.6
libxcb.so.1 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libxcb.so.1
libXdmcp.so.6 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libXdmcp.so.6
libXext.so.6 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libXext.so.6
libXi.so.6 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libXi.so.6
libXrender.so.1 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libXrender.so.1
libXtst.so.6 => /usr/lib/x86_64-linux-gnu/libXtst.so.6
libz.so.1 => /lib/x86_64-linux-gnu/libz.so.1

Viele Grüße
gf

OpenJDK - Installation

by Micha ⌂ @, Wednesday, September 04, 2019, 19:55 (11 days ago) @ gf

Hallo,

Die shared Libraries im lib-Verzeichnis des JDK haben ihrerseits folgende Abhängigkeiten zu Linux-Bibliotheken (die nicht im JDK enthalten sind):

Das müssen sich auch nicht. Die Frage ist doch, ob die genannten Abhängigkeiten nicht zum bspw. Standard gehören. Wenn diese in jeder Distribution vorhanden sind, dann sind es praktisch keine Abhängigkeiten. Ich sehe aus der offiziellen Dokumentation nicht, dass man außer entpacken noch etwas tun müsste.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
linux, openjdk, java, windows, JDK, macOS

OpenJDK unter Ubuntu 19.04

by Micha ⌂ @, Thursday, September 05, 2019, 17:44 (10 days ago) @ gf

Hallo,

ich habe dies nun mal mit einer frischen Ubuntu Installation ausprobiert. Java war auf dem System nicht vorhanden. Wie in der Anleitung steht, habe ich den TAR entpackt und konnte dann JAG3D starten.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by gf, Thursday, September 05, 2019, 20:49 (9 days ago) @ gf

Vielen Dank, der beschriebene Workaround hilft ;-)

Ich habe es alternativ auch mit dem 'runtergeladenen und ausgepackten OpenJDK 12 versucht.
Auch damit funktioniert Drag & Drop nur mit -Djdk.gtk.version=2

Viele Grüße
gf

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by Micha ⌂ @, Thursday, September 05, 2019, 21:06 (9 days ago) @ gf

Hallo,

Ich habe es alternativ auch mit dem 'runtergeladenen und ausgepackten OpenJDK 12 versucht.
Auch damit funktioniert Drag & Drop nur mit -Djdk.gtk.version=2

Ja, das ist soweit nicht verwunderlich. Soweit ich den Bugtracker verstehe, ist es ein JavaFX Problem, welches in der Version 13 behoben sein wird. Nur das SDK zu aktualisieren, hilft daher nicht.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by gf, Thursday, September 05, 2019, 21:32 (9 days ago) @ Micha

Ok, also erst in 13. Ich hatte ja 11 und hatte gedacht, in 12 wäre es behoben. Habe ich dann missverstanden.

Viele Grüße
gf

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by Micha ⌂ @, Thursday, September 05, 2019, 21:43 (9 days ago) @ gf

Hallo,

Ok, also erst in 13.

So verstehe ich den Punkt Fix Version/s: openjfx13 zumindest. Eine Vorversion ist bereits verfügbar.

Ich hatte ja 11 und hatte gedacht, in 12 wäre es behoben. Habe ich dann missverstanden.

Ja, und Du vermischt zwei Sachen, die identische Versionen besitzen. Java selbst existiert in den Versionen 11, 12 usw. aber auch JavaFX nutzt diese Versionen 11, 12 usw. um anzuzeigen, mit welchem SDK es erschienen ist. Dennoch sind beide unabhängig voneinander. D a s ist übrigens der Grund, warum ich die portable Version ins Spiel gebracht habe, weil ich genau in diesem Versions-Kuddelmuddel befürchte, dass ein Endanwender nicht mehr alles in den jeweils zusammengehörenden Versionen hat. Daher der Vorschlag, das SDK u n d JavaFX in der jeweils passenden Kombination verfügbar zu machen. Vielleicht wird jetzt zumindest meine Intension deutlicher...

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by gf, Thursday, September 05, 2019, 22:58 (9 days ago) @ Micha

Vielleicht wird jetzt zumindest meine Intension deutlicher...

Hallo Micha, es ist bisher meiner Aufmerksamkeit entgangen und ich bemerke gerade, dass Du ja javafx selbst mitbringst, sodass vermutlich gar nicht das openjfx 11 aus meinem Ubuntu benutzt wird? Wenn JDK und javafx beide von der Linux-Distribution bereitgestellt werden, dann werden deren Versionen hoffentlich zusammenpassen. Wenn eines der beiden Du mitbringst und das andere aus Linux-Distribution kommt, dann ist das natürlich nicht mehr garantiert.

Viele Grüße
gf

JavFX und Java

by Micha ⌂ @, Friday, September 06, 2019, 07:37 (9 days ago) @ gf

Hallo,

dass Du ja javafx selbst mitbringst

Ja, da Oracle die FX-Entwicklung aus dem SDK genommen hat. JavaFX ist daher nicht mehr Teil des SDKs (weder in der offiziellen Oracle Version noch in OpenJDK). Dies hat zur Folge, dass der Endanwender selbst für die Bereitstellung sorgen muss - zusätzlich zur eigentlichen Laufzeitumgebung.

sodass vermutlich gar nicht das openjfx 11 aus meinem Ubuntu benutzt wird?

Hast Du FX explizit installiert? Wenn Du nur Java installiert haben solltest, dann fehlt die FX-Erweiterung.

Wenn JDK und javafx beide von der Linux-Distribution bereitgestellt werden, dann werden deren Versionen hoffentlich zusammenpassen.

Das ist nicht der Punkt, FX 11 wird auch mit dem SDK 13 laufen - die Umkehrung gilt aber nicht notwendigerweise. Entscheidend ist doch, dass die meisten Endanwender nicht wissen werden, dass sie beide Pakete benötigen. Die Pakete werden auch nicht automatisch zusammen installiert unter Linux noch sind diese standardmäßig vorinstalliert.

Wenn eines der beiden Du mitbringst und das andere aus Linux-Distribution kommt, dann ist das natürlich nicht mehr garantiert.

Da FX vom SDK abhängt und nicht umgekehrt, ist dies unkritisch, wenn FX mit im Paket liegt.

Ich entwickle nicht speziell für Linux. Ich weiß nicht, wie Du das auf Deinem System handhabst und es muss mir auch egal sein, aber hier im Forum gab es von Linux-Anwender einige Schwierigkeiten, nachdem FX aus dem SDK geflogen ist. Unter Windows sieht das noch unglücklicher aus, da es hier keine Installationsroutine für FX gibt. Der Anwender hätte händisch das Paket herunterladen sollen und Pfade anpassen müssen usw. Für jemanden, der gern tüftelt, sicher ganz nett, aber üblicherweise arbeiten die meisten doch ergebnisorientiert und da muss das einfach ohne Hürden laufen. Kurzum, man kommt nicht drumherum, FX direkt mit auszuliefern. Dies ist, würde ich mal behaupten, gewollt und nicht die Ausnahme.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by gf, Sunday, September 01, 2019, 19:47 (14 days ago) @ Micha

Hallo Micha, ist Dein Drag & Drop von Datensätzen so realisiert, dass er auch programmübergreifend funktionieren würde, wenn man z.B. JAG3D zwei Mal gestartet hat und zwei Projekte geöffnet hat?

Gibt es bei Deinem Drag & Drop auch copy statt move (z.B. wie im Explorer mit gedrückter Ctrl-Taste)?

Viele Grüße
gf

Verschieben von Punkten/Beobachtungen

by Micha ⌂ @, Monday, September 02, 2019, 16:52 (13 days ago) @ gf

Hallo,

ist Dein Drag & Drop von Datensätzen so realisiert, dass er auch programmübergreifend funktionieren würde, wenn man z.B. JAG3D zwei Mal gestartet hat und zwei Projekte geöffnet hat?

Nein, weil die Datenbank ID übertragen wird und die würde in einer anderen Instanz etwas anderes Repräsentieren.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

RSS Feed of thread