Normierte Residuen

by Eric @, Tuesday, August 24, 2021, 07:03 (35 days ago)

Hallo Herr Lösler,

ich arbeite seit kurzen mit dem Kollegen Falkmann zusammen, dieser hat mir die Vorzüge von Jag3D gezeigt und aktuell bin ich sehr angetan davon. Ich kannte das Programm zwar zuvor schon, habe aber nie damit gearbeitet.

Nun zu meiner Frage, im Analysediagramm werden auf der Horizontalachse die normierten Residuen aufgezeichnet, gibt es eine Möglichkeit sich diese im Detail (Pro Messung/ pro Messelement) anzuschauen? Oder werden diese bereits irgendwo tabellarisch geführt?

Glück Auf,
Eric

Normierte Residuen

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Tuesday, August 24, 2021, 07:56 (35 days ago) @ Eric

Halo Eric,

die normierten Verbesserungen (NV) werden nicht direkt bestimmt aber die vergleichbare Größe Tprio. Für terrestrische Beobachtungen gilt, $NV^2 = Tprio$. Wenn Du zuvor bspw. nach NV > 3 geschaut hast, müsstest Du nun einfach nach Tprio > 9 beurteilen. Die Quadrierung resultiert aus der Verteilung. NV folgt der Standardnormalverteilung und Tprio der allgemeinere F-Verteilung. Für den Freiheitsgrad Eins ist die Standardnormalverteilung ein Spezialfall der F-Verteilung.


Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
Teststatistik, F-Verteilung, Standardnormalverteilung, Normierte Residuen

Normierte Residuen

by Eric @, Tuesday, August 24, 2021, 10:40 (35 days ago) @ Micha

Hallo Michael,

vielen Dank für deine Rückmeldung! Wäre es dann nicht sinnvoll(er) eventuell beim Analysediagramm die Tprio-Werte aufzutragen, damit ein Zusammenhang zwischen den Werten aus der Ausgleichung und dem Diagramm besteht?

Weitergeholfen wurde mir trotzdem schon :-)

Gruß,
Eric

Normierte Residuen

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Tuesday, August 24, 2021, 15:29 (35 days ago) @ Eric

Hej Eric,

Wäre es dann nicht sinnvoll(er) eventuell beim Analysediagramm die Tprio-Werte aufzutragen, damit ein Zusammenhang zwischen den Werten aus der Ausgleichung und dem Diagramm besteht?

Ja, dass könnte man machen. Die Gaußsche Glockenkurve ist den meisten (Geodäten) aber geläufig. Den Graph der Dichtefunktion der F-Verteilung werden aber nicht alle im Kopf haben. Die visuelle Analye würde daher an Mehrwert verlieren. Bei den tabellarischen Tprio Werten ist es nicht so problematisch, weil die meisten Anwender nur schauen, wie große der Maximalwert im Vergleich zum kritischen Wert ist. Die Dichtefunktion spielt hier nur eine untergeordnete Rolle (den NV sieht man auch nur schwer an, ob sie tatsächlich der Standardnormalverteilung folgen, wenn man diese nicht plottet).

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
Teststatistik, Plot, F-Verteilung, Standardnormalverteilung, Normierte Residuen

RSS Feed of thread