Netzausgleichung bewegliche Anschlusspunkte

by Timo, Thursday, March 31, 2022, 14:33 (49 days ago)

Hallo zusammen,

ich habe eine Art Polygonzug als Ausgleichung und hier sollen die Beweglichen Anschlusspunkte eine Unsicherheit a priori von 10mm bekommen.
Das Lagebezugssystem ist UTM32 und in den Projektionseinstellungen wurde dies auch ausgewählt sowie die Richtungsreduktion (wobei diese bei nicht wirklich ins gewicht fällt bei max. 125m Zielentfernung).
Eine Höhenreduktion habe ich ausgelassen da ich nur Schrägstrecken und keine Horizontalstrecken habe.

Es wurden jeweils 2 Sätze gemessen und in 2 Lagen (Somit 4 Messwerte für jeden Zielpunkt)

Ich hab Daten für:

-Schrägstrecken
-Zenithwinkel
-Horizontalwinkel
-Koordinaten für die Anschlusspunkte

Nach dem Import habe ich die Richtungs und Streckenstandpunkte gruppiert und bei den Neupunkten 2 Gruppen gemacht:

-Standpunkte(enthalten Koordinaten)
-Polarpunkte(keine Koordinaten vorhanden).

Die Anschlusspunkte habe ich als Lageanschlusspunkte definiert

Nun ist es so, das ich bei den Zenithwinkeln hohe Differenzen vorhanden sind, da die Polarpunkte sehr dicht am Standpunkt liegen (Abweichungen bis zu 50mgon).

Ich habe versucht eine Mittelwertbildung zu machen, was für Horizontalrichtungen auch funktioniert, aber bei den Zenithwinkeln und Schrägstrecken passiert leider gar nichts, selbst wenn ich die maximale Abweichung auf 50mgon erhöhe.

Ich kann zwar eine Ausgleichung rechnen aber ich habe dann sowohl für Zenithwinkel als auch Schrägstrecken keine Verbesserungen...

Könnt ihr mir bitte helfen?

UI Version von Jag3D: 20180701

Projekt hab ich hochgeladen auf: Projekt

Grüße
Timo

Netzausgleichung bewegliche Anschlusspunkte

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Friday, April 01, 2022, 12:13 (48 days ago) @ Timo

Hallo Timo,

Du solltest Dich ein wenig im Wiki umsehen. Insbesondere diese Tabelle zeigt Dir, welche Beobachtungen mit welcher Punktdimension kombinierbar sind. Weiterhin hilft sicher ein Blick in den Abschnitt Projektionseinstellungen, um die Beobachtungen zu identifizieren, die bei diesen Einstellungen auch berücksichtigt werden.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Netzausgleichung bewegliche Anschlusspunkte

by Timo, Monday, April 04, 2022, 08:11 (46 days ago) @ Micha

Hallo Timo,

Du solltest Dich ein wenig im Wiki umsehen. Insbesondere diese Tabelle zeigt Dir, welche Beobachtungen mit welcher Punktdimension kombinierbar sind. Weiterhin hilft sicher ein Blick in den Abschnitt Projektionseinstellungen, um die Beobachtungen zu identifizieren, die bei diesen Einstellungen auch berücksichtigt werden.

Viele Grüße
Micha

Hallo Micha,

das bedeuted, dass eine ausgleichung mit schrägstrecken und zenithwinkeln nur mit 3D Punkten funktioniert, und ich habe ja nur 2d Punkte?

Die verschiedenen Reduktionen können nicht angewandt werden, da ich Raumstrecken habe und keine Horizontalstrecken.
Somit kann ich lediglich die UTM-Projektion auswählen.

Was wäre denn der Lösungsansatz um hier dennoch eine Ausgleichung rechnen zu können?

Netzausgleichung bewegliche Anschlusspunkte

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Monday, April 04, 2022, 15:37 (45 days ago) @ Timo

Hallo Timo,

das bedeuted, dass eine ausgleichung mit schrägstrecken und zenithwinkeln nur mit 3D Punkten funktioniert, und ich habe ja nur 2d Punkte?

Ja. In einem Lagenetz existiert keine Höhe bzw. dritte Dimension. Aus diesem Grund sind in diesem Netz nur Beobachtungen vom Typ Horizontalstrecke und Richtung zulässig. Dies ist auch die Ursache für die "fehlende" Mittelwertbildung. Bei der Mittelwertbildung werden nur Beobachtungen berücksichtigt, die zur gegebenen Punktdimension passen.

Die verschiedenen Reduktionen können nicht angewandt werden, da ich Raumstrecken habe und

Korrekt. Wenn Du eine Projektion, d.h., eine verebnete Darstellung anstrebst, gibt es in dieser Darstellung keine dritte Dimension.

Was wäre denn der Lösungsansatz um hier dennoch eine Ausgleichung rechnen zu können?

Das hängt vom Deinem Anwendungsfall ab. Wenn Du ein Lagenetz auswerten willst, musst Du entsprechende Beobachtungen auch bereitstellen. Aus den Schrägstrecken und die Zenitwinkeln müsstet Du horizontale Strecken ableiten und diese importieren. Normalerweise wird dieser Schritt vom Tachymeter bereits durchgeführt und auch in den Rohdaten ausgewiesen. Insbesondere kann so bei der Aufnahme schon die Projektion berücksichtigt werden, sodass man direkt die Gebrauchsstrecken erhält.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Netzausgleichung bewegliche Anschlusspunkte

by Timo, Tuesday, April 12, 2022, 09:24 (37 days ago) @ Micha

Hi Micha,

Das hängt vom Deinem Anwendungsfall ab. Wenn Du ein Lagenetz auswerten willst, musst Du entsprechende Beobachtungen auch bereitstellen. Aus den Schrägstrecken und die Zenitwinkeln müsstet Du horizontale Strecken ableiten und diese importieren. Normalerweise wird dieser Schritt vom Tachymeter bereits durchgeführt und auch in den Rohdaten ausgewiesen. Insbesondere kann so bei der Aufnahme schon die Projektion berücksichtigt werden, sodass man direkt die Gebrauchsstrecken erhält.

Ich habe die Horizontalstrecken mit Excel berechnet und das Netz ausgeglichen.
Da ich jeweils nur zwei beobachtungen pro Lage und Punkt geacht habe, wurden die Beobachtungen nicht gemittelt um noch brauchbare Redundanzen zu erhalten.

Bei der Projektion wurden die Richtungsreduktion, eine Höhenreduktion und die UTM-Reduktion ausgewählt die Ausgleichung hat super geklappt.

Ich habe das Netz auch nochmal mit varianzfreien Festpunkten ausgeglichen und bei den Horizontalstrecken a priori die Genauigkeit runtergesetzt damit die Spannungen kleiner werden. Ich bin davon ausgegangen das die Richtungen genauer sind.

Was hältst du von dem Ansatz :-)?

Viele Grüße
Timo

Netzausgleichung bewegliche Anschlusspunkte

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Tuesday, April 12, 2022, 11:27 (37 days ago) @ Timo

Hallo Timo,

Was hältst du von dem Ansatz :-)?

Sei mir nicht böse aber wenn ich jedes Netz, welches in JAG3D ausgewertet wird auch bewerte, wäre dies eine tagesfüllende Aufgabe. Ich stelle die Software kostenfrei bereit, die Auswertung und Bewertung obliegt dem Anwender.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

RSS Feed of thread