Projektionseinstellung bei Übernahme alter Projekte

by htw9056, Wednesday, April 13, 2022, 10:43 (36 days ago)

Hallo,

ich habe für die Auswertung von 2D-Lagenetzen bisher die Version 20210606 genutzt und möchte jetzt auf die aktuellste Version 20220126 wechseln.

Wenn ich ein altes Projekt (v20210606) mit der neuen Version 20220126 öffne, werden andere Parameter wie z.B. "große Halbachse" statt "Erdradius" angezeigt.

v20210606

v20220126


Die Parameter der Großen und Kleinen Halbachse werden aus v20210606 mit dem Wert "6371000.0000" übernommen. Diesen Wert kann ich aber bei den Defaultwerten z.B. Kugel etc. nicht finden.

Mein Fragen:
1) Hat eine Änderung der Werte "6371000.0000" auf z.B. Kugel "6371007.0000" einen Einfluss auf die Ausgleichung? Welcher ist bei GK der richtige Wert?

2) Muss die Bezugsbreite λ0 eingetragen werden?
Wenn ja, welcher ist für den 4. Meridianstreifen in Gauß-Krüger der korrekte Wert?

LG

Projektionseinstellung bei Übernahme alter Projekte

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Wednesday, April 13, 2022, 14:57 (36 days ago) @ htw9056

Hallo,

Die Parameter der Großen und Kleinen Halbachse werden aus v20210606 mit dem Wert "6371000.0000" übernommen. Diesen Wert kann ich aber bei den Defaultwerten z.B. Kugel etc. nicht finden.

Der Defaultwert wurde von mit mit der Umstellung angepasst. Dieser beträgt nun in Anlehnung an den Kugelradius (GRS 1980 Authalic Sphere, EPSG:7048) besagte 6371007.0 m. Wurde in einem Projekt jedoch ein anderer Radius definiert, wird dieser natürlich wieder gesetzt. In Deinem Fall definiert das alte Projekt den Radius, sodass es keine Diskrepanzen zu früheren Ergebnissen geben dürfte. Letztlich kannst Du also - wie auch schon früher - einen eigenen Radius angeben.

1) Hat eine Änderung der Werte "6371000.0000" auf z.B. Kugel "6371007.0000" einen Einfluss auf die Ausgleichung? Welcher ist bei GK der richtige Wert?

Auf die Ausgleichung hat es zunächst keinen Einfluß, da der Radius dort nicht benötigt wird. Bei den Reduktionen hingegen ändern sich natürlich die Korrekturterme bspw. bei den Strecken, sodass dann auch zwangsläufig andere Ergebnisse bei der Ausgleichung entstehen. Bei der Projektionskorrektur wird bekanntlich durch $R^2$ dividiert. Hier werden die 7 m unterschied wohl kaum ins Gewicht fallen.

Zu Deiner eigentlichen Frage: Da die Erde keine Kugel ist, sind beide Radien nur Approximationen, die in einem Gebiet besser passen als in eine anderen - richtig sind beide aber praktisch nie.

2) Muss die Bezugsbreite λ0 eingetragen werden?
Wenn ja, welcher ist für den 4. Meridianstreifen in Gauß-Krüger der korrekte Wert?

Wenn Du die Erde durch eine Kugel approximierst, dann ist der Wert egal. Die Bezugsbreite wird verwendet, um die Gauß'sche Schmiegekugel zu bestimmen, wenn Du ein Referenzellipsoid verwendest. Wenn Du aber eine Kugel definiert hast, ist diese identisch mit der Schmiegekugel in jedem Punkt, sodass Du keine Breite benötigst.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, Schmiegekugel, Projektion, Referenzellipsoid, Gauß-Krüger, Erde, Radius

Projektionseinstellung bei Übernahme alter Projekte

by htw9056, Thursday, April 14, 2022, 05:46 (36 days ago) @ Micha

Guten Morgen Micha,

vielen Dank für deine Nachricht.

LG

RSS Feed of thread