JAG3D - 20180311 RC 2 verfügbar

by Micha ⌂, Sunday, March 11, 2018, 16:45 (162 days ago) @ Pierre

Hallo Pierre,

der SplashScreen des RC2 verhält sich bei mir genauso wie Du es schon beschrieben hast - JAG3D startet so schnell, dass er wenn überhaupt nur für einen Bruchteil einer Sekunde zu sehen ist.

Okay, dann ist das eigentlich keine Lösung. Vorher hast Du den SplashScreen ja wahr genommen (statisch). Insofern ist der Preloader kein echter Ersatz. Vielleicht sollte ich doch auf die alte Variante zurückgreifen. Einen Fortschrittsbalken oder ähnliches habe ich ja schließlich nicht.

Bei den Beschriftungen [...] hat sich nichts getan, alles so wie vorher.

Hatte ich befürchtet. Ich nehme die setCache(false) Option dann mal wieder raus.

Wenn sich kein anderer Nutzer daran stört, kann das gerne so bleiben. ;-)

Okay. ;)

Welchen Nachteil hat es aus deiner Sicht, wenn diese Auswahl dauerhaft aktiviert ist?

Mal angenommen, Du hast ein Netz in UTM-Koordinaten und einige Höhenpunkte ohne Koordinaten. Wenn Du die Graphik nun auf die maximale Ausdehnung zeichnest, gehen extrem viele Beobachtungen zum Koordinatenursprung.

[image]

Das sieht alles andere als sinnvoll aus, finde ich. Aus einer DINI-Datei liest JAG3D auch die Wechselpunkte mit ein. Für diese kann man i.A. keine Lagekoordinate angeben. Insofern habe ich die Option mal deaktiviert, da es mMn. seltener vorkommt, dass man auch Lageinformationen hat.

An diese Darstellung der Beobachtungen als Kreis-/Kreisanteil mit versch. Farben muss ich mich erstmal grundsätzlich gewöhnen ...

Verschiedene Symbole zu nutzen hat den Nachteil, dass diese viel Platz benötigen. Durch den Kreis ist es deutlich kompakter, da zusätzliche Beobachtungen keine neuen Elemente benötigen.

Was hälst Du davon für die Ausreißer auch einen Eintrag im Layermanager zu erzeugen, worin man alle Attribute (bspw. die Strichstärke für die Umrandung) analog zu den anderen Einträgen festlegen kann? Klar könnte man so auch die Darstellung der Ausreißer komplett unterbinden

Gute Idee. Farbe erscheinen hier (erst mal) ausreichend, oder?

Die Teststatistik bei den Festpunkten (Nabla etc.) hast Du bewusst aus dem Register Ergebnis entfernt?

Nein! Das war nicht beabsichtigt und ist ein Fehler, den ich behoben habe.

Ebenso die Verbesserung bzw. Beobachtungsabweichung (Epsilon)?

Die Verbesserungen selbst werden nicht in der Datenbank gespeichert. Früher wurden einfach Soll und Ist Wert voneinander abgezogen. Das entspricht im Normalfall auch der Verbesserung. Problematisch wird es, wenn man Projektionseinstellungen hat. Da es schon so viele Spalten gibt, dachte ich, hierauf verzichten zu können.

Den Spaltenfilter hast Du auch restlos entfernt, korrekt?

Hast Du den wirklich benutzt? Ich habe den nur verwendet, um Screenshots zu machen. JavaFX hat einen eigenen Filter, den ich aber derzeit nicht aktiviert habe, weil ich diesen unmöglich finde. Nur, dass wir uns richtig verstehen. So sähe das aus:

[image]

Durch die Tooltips im Tabellenkopf werden in diesem Menü auf der rechten Seite (dieser weiße Balken) keine Labels angezeigt. Hier jetzt die gewünschte Spalte zu finden, halte ich für gewagt. Ferner sind es so viele Spalten, dass man scrollen müsste.


Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, v20180311, rc2


Complete thread:

 RSS Feed of thread