Unwirksamkeit der Horizontalrichtung?

by Katia, Thursday, August 17, 2023, 06:43 (305 days ago) @ Matthias M.
edited by Katia, Thursday, August 17, 2023, 06:59

Hallo Matthias,

Oder anders gesagt: Um den richtigen Winkel zu erhalten brauchst du 2 Richtungen.

Vielen Dank! Die Netzausgleichung liefert in der Tat exakt das erwartete Ergebnis, wenn auch noch von dem zweiten Punkt aus eine Richtungsbeobachtung angegeben wird:

h2 h4 0.0000 0.0000 0.00000
h1 h4 0.0000 0.0000 50.00000

Trotzdem verstehe ich leider noch nicht, warum die zweite Beobachtung notwendig ist. Wenn bekannt ist, dass der Neupunkt h4 genau in Westrichtung (0 gon) von h2 liegt, und zwar in einem Abstand von 10 m, dann ist seine Lage eigentlich schon eindeutig bestimmt.

Oder sind die Horizontalrichtungen gar keine absoluten Himmelsrichtungen, sondern nur relative Angaben, d.h. auf alle Richtungsbeobachtungen eines Standpunktes kann eine beliebige Konstante addiert werden? Dann würde eine einzige Richtungsbeobachtung für einen Standpunkt tatsächlich unbestimmt sein.

[image]


Complete thread:

 RSS Feed of thread