Ausgleichung von alten Katastermessungen mit JAG3D

by Micha ⌂, Sunday, February 16, 2020, 19:49 (46 days ago) @ Eddi

Hallo Eddi,

hat hier jemand Erfahrungen mit der Ausgleichung alter Katastermessungen (Einbinde- und Orthogonalmessungen) mit JAG3D?

Im alten Wiki gabs hierzu ein Tutorial, welches ich gerade in neue portiert habe: Softwaregestützte Auswertung klassischer Katasteraufnahmen nach dem Einbinde- und Orthogonalverfahren. Ich hoffe, der Text passt soweit noch zur aktuellen Version.

Bei meinen Versuchen bereitet mir logischerweise die Einbeziehung der rechten und gestreckten Winkel Probleme. Binde ich sie als Richtungssätze (z.B. Standpunkt= Winkelfußpunkt, Anfangspunkt= 0,00, Neupunkt= 100,00 und Endpunkt= 200,00) mit den Vorgaben Sigma(r)= 0,02 gon +0,02 m ein, "kippt" bei einer schrittweisen Bearbeitung irgendwann die ganze Ausgleichung (System singulär oder es divergiert).

Dem Tutorial liegen Beispieldaten bei, sodass Du prüfen kannst, wie ich dies dort gelöst habe. Wichtig ist, dass Du für jede Orthogonalmessung eine eigene Gruppe definierst und nicht alle in einen Topf wirfst. Im ZIP-Paket befindet sich daher für die Messungen mittels Doppelwinkelprisma (DWP) jeweils eine Datei pro beobachteten rechten Winkel. Wenn es trotz dieser Anleitung nicht klappt, musst Du mal ein paar Deiner Daten zeigen.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, Kataster, Einbindeverfahren, Orthogonalverfahren, Doppelwinkelprisma, Ausgleichung


Complete thread:

 RSS Feed of thread