Wo liegt der Fehler?

by Pierre, Thursday, August 01, 2019, 13:34 (19 days ago) @ StuEv

Hi,

heißt volle Auffelderung das du alle Punkte als Lagedatumspunkte behandelst?

Ja, da mir zu diesem Zeitpunkt das geod. Datum recht egal ist und mir es in erster Linie um eine stimmige (keine Ausreißer usw.) Netzgeometrie geht.

Hast du wie von Michael empfohlen die Satzmessungen vor der Ausgleichung gemittelt?

Ich habe das Projekt verwendet, welches Du zum Download angeboten hast. Da war ja nix mehr zu mitteln.

Ich habe die Messunsicherheiten aus dem Datenblatt unseres Tachymeters angenommen:

Winkelmessgenauigkeit: 0,3mgon und Streckenmessgenauigkeit: 1mm + 2ppm

Ist das zu optimistisch :D?

Da sind mir zu wenige Daten vorhanden, um dies als Aussage aus der Varianzkomponentenschätzung abzuleiten. Wenn Du die Satzmessung auswertest (getrennt) bekommst Du daraus ja eine gute Angabe über die Richtungsgenauigkeiten.

Wenn Du mit den 0,3 mgon arbeitest, bekommst Du das Problem mit dem Standpunkt 12. Bei dem würde ich beide gemessene Richtungen deaktivieren (gleiche Testgröße). Der Punkt ist dann nur über einen bescheidenen Bogenschlag mit den beiden Strecken bestimmt, so dass hier ein freier Standpunkt zur Verstrebung wirklich sinn macht.

Achso: Du hast in deinem Projekt für die Strecken konstant 2 mm + 2 ppm vorgegeben, daher auch das Ergebnis der Varianzkomponentenschätzung mit 0,12.

Viele Grüße
Pierre


Complete thread:

 RSS Feed of thread