sigma_c(d) von Horizontalwinkelbeobachtungen

by Micha ⌂ @, Thursday, August 29, 2019, 05:52 (17 days ago) @ gf

Hallo,

Danke Micha für die Erklärung.

Kein Ding. Ich weiß ja nicht, in welchem Kontext Du diese Info benötigst. Dass diese Modellbildung üblich ist, findest Du auch in den Fachbüchern zur Ausgleichungsrechung bspw. Jäger et al., S. 261. Dies ist also kein Alleinstellungsmerkmal von JAG3D.

Welche "real-world" Fehler sind eigentlich propotional zu 1/sqrt(d), bzw. proportional zu sqrt(d), sodass man sie (annähernd) mit sigma_b modellieren könnte?

Diese Unsicherheit ist, sofern Du das nicht geändert hast, bei Richtungen zu Null gesetzt, da es dort eher unüblich ist. Beim Nivellement hingegen ist diese Unsicherheit praktisch der Standard. Dort spezifizieren die Hersteller ihre Instrumente mit $\sigma_b$. Bei Strecken könnte ich mir auch ein $\sigma_b$ vorstellen. Hier gibt es Untersuchungen die zeigen, dass bei kurzen Distanzen durchaus kein linearer Anstieg der Unsicherheit vorliegt.
Letztlich zwingt Dich keiner, den einen oder anderen Wert zu benutzen. JAG3D bietet Dir lediglich die Option an, nutzen musst Du sie dann schon selbst (oder eben nicht).

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences


Complete thread:

 RSS Feed of thread