Unterschiede 3D ↔ 2D+H

by FelixE, Tuesday, May 18, 2021, 17:01 (27 days ago)

Hallo Micha,

wie zuvor schon erwähnt vergleiche ich Neptan und JAG3D im Rahmen meiner Masterarbeit. Um genau zu sein vergleiche ich 7 Anwendungsfälle und die Ergebnisse beider Programme. Dabei haben sich teilweise deutliche Unterschiede ergeben und ich bin gerade auf der Suche nach den Ursachen. Daher folgende Fragen:

1) JAG3D erlaubt den Import von Messdateien direkt als 2D+H Auswertung. Wie genau ergibt sich die berechnete Horizontalstrecke und der Höhenunterschied in diesem Fall? Werden da schon irgendwelche Korrekturen angebracht?

2) Bei einem Anwendungsfall geht es um die Auswertung eines Polygonzugs. Bei der 3D-Auswertung stimmen die Ergebnisse gut überein. Bei der 2D+H Auswertung ergeben sich aber große Unterschiede (4-12 cm bei den Neupunkten). Hier ist mir aufgefallen, dass sich die Koordinaten der Anschlusspunkte stark unterscheiden. Zwischen den Ausgangskoordinaten und den ausgeglichenen Koordinaten bestehen häufig Unterschiede von 10 cm und mehr. Die Anschlusspunkte sind aber mit Unsicherheiten von 2 cm in x- und y-Richtung definiert. Eigentlich dürften sich die Koordinaten dann doch gar nicht so stark unterscheiden oder? Zur Veranschaulichung habe ich die dazugehörige Grafik eingefügt.

[image]

Schöne Grüße
Felix

Unterschiede 3D ↔ 2D+H

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Wednesday, May 19, 2021, 07:37 (27 days ago) @ FelixE

Hallo Felix,

Dabei haben sich teilweise deutliche Unterschiede ergeben und ich bin gerade auf der Suche nach den Ursachen.

Wir hatten vor einigen Jahren einen ähnlichen Vergleich durchgeführt mit zwei Datensätzen von der UNI Hannover, die uns Prof. Hanns Neuner freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte. Der zugehörige Artikel lautet:

Lösler, M., Bähr, H.: Vergleich der Ergebnisse verschiedener Netzausgleichungsprogramme. Geodätisches Institut Karlsruhe (Hrsg.): Vernetzt und ausgeglichen - Festschrift zur Verabschiedung von Prof. Dr.-Ing. Dr. E.h. Günter Schmitt, KIT Scientific Publishing, S. 205-214, 2010. DOI: 10.5445/KSP/1000020074

Eine Kopie des Artikels ist auch bei ResearchGate zu finden. Die Daten und Ergebnisse finden sich unter 10.13140/RG.2.2.14632.29441. Wir haben damals eine ganze Reihe von Programmen mit den selben Daten gefüttert u.a. auch Neptan. Die Differenzen waren sehr klein und konnten auf das stochastische Modell der Strecken eindeutig zurückgeführt werden.

Hast Du mal diesen Datensatz mit beiden Programmen prozessiert und konntest Du hierbei die Lösungen in beiden Ausgleichungsprogrammen reproduzieren? Das wäre für Dich ein Indikator, ob Du mit vergleichbaren Einstellungen arbeitest oder eben nicht. Solltest Du den Datensatz nicht haben, findest Du diese am Ende dieses Beitrags für den 2D-Fall. Ich würde Dich bitten, dieses Netz in JAG3D und Neptan auszuwerten und mit den publizierten Ergebnissen abzugleichen. Wenn Du die Ergebnisse in einem Programm nicht reproduzieren kannst, wäre dies ein Indikator wo man näher schauen sollte.

1) JAG3D erlaubt den Import von Messdateien direkt als 2D+H Auswertung. Wie genau ergibt sich die berechnete Horizontalstrecke und der Höhenunterschied in diesem Fall? Werden da schon irgendwelche Korrekturen angebracht?

Diese Option gibt es, soweit ich das sehe, nur bei der GSI bzw. LandXML. In beiden Fällen stehen die genannten Beobachtungen direkt in der Datei. Bei der GSI ist es Code 32 und im LandXML ist es ein Attribut mit dem Namen horizDistance. Aus diesen beiden Formaten wird die Strecke direkt importiert ohne Modifikation. Was habt Ihr denn für Daten? Sollte JAG3D etwas modifizieren beim Import, müsste Euch das doch auffallen, da die Strecken in der Datei mit den Strecken in der Rohdatentabelle nicht übereinstimmen.

2) Eigentlich dürften sich die Koordinaten dann doch gar nicht so stark unterscheiden oder?

Ohne die Daten zu kennen oder das Projekt zu haben, sind Ferndiagnosen sehr schwierig für mich. Um einen Sachverhalt zu reproduzieren, müsste ich diesen auch analysieren können. Nur ein Screenshot reicht mir leider nicht aus, um die Ursache zu benennen.

Daher mein Vorschlag: Schau Dir den nachfolgenden Datensatz an und prozessiere diesen mit beiden Programmen mit den von Dir bisher gewählten Einstellungen. Kommst Du auf die Lösung, die auch im Artikel stand?

Die a-priori Unsicherheiten lauten:

Strecke: 2 mm und 2 ppm
Richtungen: 0,3 mgon

Viele Grüße
Micha


Datensätze Uelzen Simulation 2 (Gesamtspurminimierung)

                                                                  
Koordinaten (m)      Y (Rechts)    X (Hoch)

            101      6856.0730     65128.6510         
            102      6881.9530     65135.3720         
            103      6811.0350     65302.1100         
            104      6836.9030     65308.8290         
            904      7366.0700     65445.4140         
            905      7465.4570     65286.9520         
            906      6998.0830     64972.4920         
            907      6887.0240     64936.7080         
            908      6483.9030     65032.0260         
            909      6262.1620     65159.5730         
            910      6604.0500     65845.7040         
            911      6756.8720     65924.5700

KORREKTIONEN UND REDUKTIONEN (die schon durchgefuehrt sind): 
                      
                         RICHTUNGEN:
                                        KEINE
                         ZENITWINKEL:
                                        REFRAKTIONSKORREKTION MIT K =  .13
                                        ERDKRUEMMUNGSREDUKTION
                         STRECKEN:
                                        NEIGUNGSREDUKTION
                                        NN-REDUKTION         

Richtungen (gon)


            101            102         0.0003 
            101            103       300.0036 
            101            104       309.4271 
            101            907       105.9975 
            101            908       200.0044 
            102            101       399.9995 
            102            103        90.5749 
            102            104        99.9989 
            102            904       179.9126 
            102            905       199.9947 
            102            906       276.7443 
            103            101       399.9996 
            103            102       390.5720 
            103            104       299.9945 
            103            907         3.1193 
            103            909        99.9971 
            103            910       193.0107 
            104            101       399.9987 
            104            102       390.5714 
            104            103        90.5711 
            104            904       290.6675 
            104            905       308.9622 
            104            911       198.5197 
            904            102         0.0002 
            904            104        20.1816 
            904            905       300.6003 
            904            911        78.6921 
            905            102         0.0000 
            905            104        18.3947 
            905            904        80.5179 
            905            906       378.4765 
            906            102         0.0002 
            906            905       101.7277 
            906            907       319.5877 
            907            101        -0.0004 
            907            103       397.1248 
            907            906        90.3346 
            907            908       324.9590 
            908            101        -0.0002 
            908            907        30.9527 
            908            909       249.4025 
            909            103         0.0003 
            909            908        49.4063 
            909            910       345.6047 
            910            103         0.0008 
            910            909        52.5906 
            910            911       292.8315 
            911            904         0.0000 
            911            104        49.3428 
            911            910       127.2408 

Hor. Strecken (m)


            101            102        26.7363 
            101            103       179.2029 
            101            104       181.1892 
            101            907       194.4153 
            101            908       384.5020 
            102            101        26.7310 
            102            103       181.1846 
            102            104       179.2053 
            102            904       574.8775 
            102            905       602.8658 
            102            906       200.0335 
            103            101       179.1989 
            103            102       181.1839 
            103            104        26.7241 
            103            907       373.2078 
            103            909       567.0708 
            103            910       581.6626 
            104            101       181.1839 
            104            102       179.2036 
            104            103        26.7205 
            104            904       546.5008 
            104            905       628.9249 
            104            911       620.9145 
            904            102       574.8785 
            904            104       546.5054 
            904            905       187.0422 
            904            911       775.0474 
            905            102       602.8609 
            905            104       628.9264 
            905            904       187.0435 
            905            906       563.3102 
            906            102       200.0362 
            906            905       563.3061 
            906            907       116.6758 
            907            101       194.4216 
            907            103       373.2093 
            907            906       116.6741 
            907            908       414.2319 
            908            101       384.5017 
            908            907       414.2270 
            908            909       255.8010 
            909            103       567.0693 
            909            908       255.8005 
            909            910       766.5862 
            910            103       581.6631 
            910            909       766.5857 
            910            911       171.9653 
            911            104       620.9100 
            911            904       775.0513 
            911            910       171.9607 

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Unterschiede 3D ↔ 2D+H

by FelixE, Saturday, May 22, 2021, 10:13 (23 days ago) @ Micha

Hallo Micha,

das paper habe ich auch schon gefunden und es hat schon sehr geholfen. Das Beispiel habe ich in JAG3D mal durchlaufen lassen und da komme ich auf die gleichen Ergebnisse. In Neptan habe ich es noch nicht gemacht. Inzwischen habe ich aber schon meinen Fehler gefunden. Ich habe vergessen den Maßstabsfaktor einzubeziehen. :-/ Ich dachte nicht, dass der so einen großen Unterschied ausmacht.


Die .JXL-Messdatei importiere ich über Trimble/ZeissJobXML 2D+H. In der Datei habe ich nach horizDistance und auch nach den Horizontaldistanzen gesucht, die in JAG3D auftauchen. Dafür habe ich aber keine Treffer erhalten. Hast du noch eine andere Idee wie die Horizontaldistanz zustande kommt?

Schöne Grüße
Felix

Unterschiede 3D ↔ 2D+H

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Saturday, May 22, 2021, 14:41 (23 days ago) @ FelixE

Hallo Felix,

das paper habe ich auch schon gefunden und es hat schon sehr geholfen.

Ich habe vorgestern(?) neben den Rohdaten, die uns Prof. Hans Neuner zugeschickt hatte, auch alle Reports von den Ausgleichungsprogrammen, die wir damals erzeugt haben, online gestellt; (Dataset) Comparison of different adjustment software packages. Vielleicht hilft Dir dies auch weiter insbesondere für den Vergleich mit Neptan.

Inzwischen habe ich aber schon meinen Fehler gefunden. Ich habe vergessen den Maßstabsfaktor einzubeziehen. :-/ Ich dachte nicht, dass der so einen großen Unterschied ausmacht.

Sehr gut, dass Du hier bereits einen oder den Unterschied gefunden hast. Gerade die Vorverarbeitung, Aufbereitung und gewählte Einstellungen sind häufig für Unterschiede ursächlich und weniger die Ausgleichung selbst. Deswegen sollte man mMn. auch sauber trennen, ob die Ausgleichung unterschiedliche Resultate erzeugt oder ob nur bei der Vorverarbeitung eine andere Herangehensweise vorliegt.

Die .JXL-Messdatei importiere ich über Trimble/ZeissJobXML 2D+H. In der Datei habe ich nach horizDistance und auch nach den Horizontaldistanzen gesucht, die in JAG3D auftauchen. Dafür habe ich aber keine Treffer erhalten. Hast du noch eine andere Idee wie die Horizontaldistanz zustande kommt?

Ah, die JobXML Dateien von Trimble hatte ich nicht auf dem Schirm bei meiner letzten Antwort. Du hast recht, hier ist die Sache etwas anders als bei Leica. Bei Leica stehen die horizontalen Strecken bereits in den Rohdatendateien. Diese Strecken sind dann auch schon reduziert bzw. vorverarbeitet entsprechend der bspw. Projektionseinstellungen am Instrument. Bei Trimble ist die Strategie etwas anders. Hier findet man nur die polaren Messungen (Schrägstrecke, Richtung und Zenitwinkel) in den JobXML-Files. Ursprünglich hatte ich daher auch nur diese Messelemente berücksichtigt. Ich glaube Studierende aus Stuttgart hatten dann um eine 2D+H-Variante gebeten, die ähnlich wie bei Leica funktioniert. Bei Trimble kann ich selbst nicht validieren, weil wir an der Hochschule - in dem Bereich wo ich arbeite - keine Instrumente von denen nutzen. Ich bin hier also auf Anwender angewiesen wie Dich, die mir Feedback geben. ;-)

Bei JobXML-Dateien muss ich die Reduktion vornehmen. Ich lese folgende Daten (Auszug aus Deiner Datei):

<Circle>
   <HorizontalCircle>45.7737741</HorizontalCircle>
   <VerticalCircle>91.7170479</VerticalCircle>
   <EDMDistance>14.63408</EDMDistance>
   <Face>Face1</Face>
</Circle>

Weiterhin prüfe ich, ob diese Daten noch zu verarbeiten sind. Konkret suche ich die folgenden Tags (Auszug aus Deiner Datei):

<ApplyEarthCurvatureCorrection>true</ApplyEarthCurvatureCorrection>
<ApplyRefractionCorrection>true</ApplyRefractionCorrection>
<ApplyPPMToRawDistances>true</ApplyPPMToRawDistances>

Diesen Tags entnehme ich, welche Reduktionen vom Anwender gewünscht sind, siehe auch die Kommentare in der Schemadatei. In Deinem Fall soll die Erdkrümmungsreduktion, die Refraktionskorrektur und eine Maßstabskorrektur angebracht werden, da alle drei Werte true sind. In einem Raumnetz bringe ich die ersten beiden Korrekturen nicht an, da diese in JAG3D eingestellt werden können und ich verhindern möchte, dass diese versehentlich doppelt berücksichtigt werden. Die Streckenkorrektur erfolgt immer wie nachfolgend gezeigt.

Die Schrägstrecke d ist demnach nicht identisch mit EDMDistance d0, sondern resultiert aus:

d = (d0 * (1.0 + ppm*1E-6)) + prismConstant


worin ppm und prismConstant die entsprechenden Werte aus der Datei sind (Tags: <PPM> und <PrismConstant>)

Entsprechend der o.g. Reduktionen wird nun die 2D-Strecke ermittelt. Zunächst die 2D-Strecke s mittels Zenitwinkel.

s = d * sin(zenith)

Anschließend werden die Korrekturterme noch bestimmt. Für die Refraktion folgt nach Rüeger (1996, S. 98, Gl (7.53)):

cK =  k*d*d / 4 / R * sin(2 * zenith)

und für die Erdkrümmungskorrektur gilt nach Rüeger (1996, S. 98, Gl (7.53))

cR = -d*d / 2 / R * sin(2 * zenith)

sodass die horizontale Strecke final aus

sh = s + cK + cR


folgt. Mit R ist der im Projekt hinterlegte Erdradius bezeichnet.

Beim Ableiten des Höhenunterschiedes, der auch nicht in der Datei steht, wird praktisch analog verfahren.

Ich hoffe, dass hilft Dir weiter und erklärt, warum Du die Werte aus der Datei nicht wiederfindest nach dem Import.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Tags:
JAG3D, Leica, Beobachtungen, JobXML, Trimble, Refraktion, Erdkrümmung

Unterschiede 3D ↔ 2D+H

by FelixE, Friday, May 28, 2021, 08:15 (18 days ago) @ Micha

Hallo Micha,

mal wieder vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Ich habe anhand der Formeln mal 4 Beobachtungen "händisch" nachgerechnet und komme so auf die gleichen Werte wie JAG3D sie im Programm ausgibt.

Danke für die Hilfe!

Schöne Grüße
Felix

Unterschiede 3D ↔ 2D+H

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Friday, May 28, 2021, 08:46 (17 days ago) @ FelixE

Hallo Felix,

Ich habe anhand der Formeln mal 4 Beobachtungen "händisch" nachgerechnet und komme so auf die gleichen Werte wie JAG3D sie im Programm ausgibt.

Sehr gut. Sollte ich dennoch einen Denk- bzw. Interpretationsfehler bei JobXML haben, bin ich für Hinweise dankbar. Insbesondere würde mich mal interessieren, wie andere Programme diese Daten behandeln, um 2D (bzw. 2D+H) konforme Beobachtungen abzuleiten.

Viele Grüße
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Unterschiede 3D ↔ 2D+H

by FelixE, Monday, May 31, 2021, 20:02 (14 days ago) @ Micha

Hallo Micha,

ich kann da lediglich noch etwas über Neptan sagen. Im Handbuch steht: "Die Schrägdistanzen und Zenitdistanzen werden auf Horizontaldistanzen und Höhenunterschiede unter Berücksichtigung von Erdkrümmung und Refraktion umgerechnet." Welche Formeln verwendet werden konnte ich nicht herausfinden.

Ich habe die Ausgangswerte mal genauso verarbeitet wie sie in JAG3D verwertet werden (also ppm/Prismenkonstante/Erdkrümmung/Refraktion) und damit herumgespielt. Wenn ich nur die Erdkrümmung und die Refraktion anbringe komme ich am nächsten an die in der Ausgleichung verwendeten Werte ran (~1-5 Zehntel-mm). Das habe ich jetzt aber auch nur anhand von 6 Werten gemacht, also ist sicherlich nicht ganz so aussagekräftig.


Ich habe auch nochmal zwei andere Fragen zu den Projektionseinstellungen bzw. den Reduktionen.

Bei der 2D+H Ausgleichung können alle vier Reduktionen optional eingestellt werden. Wie ist das bei der 3D-Auswertung? Werden alle automatisch angebracht? Bzw. da spielt ja sowieso nur die Richtungsreduktion und die Erdkrümmungsreduktion eine Rolle oder (weil Zenitwinkel und Schrägdistanzen unzulässig)?

Zur Höhenreduktion bei der 2D+H Ausgleichung steht im Wiki, dass bei 3D-Punkten die Bezugshöhe automatisch abgeleitet wird. Bei reinen Lagepunkten wird die eingegebene Bezugshöhe verwendet. In meiner Ausgleichung habe ich 3D-Punkte. Wenn ich manuell Bezugshöhen eingebe, verändern sich die Ergebnisse. Das dürfte doch gar nicht passieren, wenn die Bezugshöhe aus der z-Koordinate abgeleitet wird oder?

Schöne Grüße
Felix :)

Unterschiede 3D ↔ 2D+H

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Monday, May 31, 2021, 21:29 (14 days ago) @ FelixE

Hallo Felix,

Im Handbuch steht: "Die Schrägdistanzen und Zenitdistanzen werden auf Horizontaldistanzen und Höhenunterschiede unter Berücksichtigung von Erdkrümmung und Refraktion umgerechnet." Welche Formeln verwendet werden konnte ich nicht herausfinden.

Okay, aber die reduzierten Strecken werden im Protokoll ausgegeben oder? Mich irritiert die Aussage von Dir:

Ich habe die Ausgangswerte mal genauso verarbeitet wie sie in JAG3D verwertet werden (also ppm/Prismenkonstante/Erdkrümmung/Refraktion) und damit herumgespielt. Wenn ich nur die Erdkrümmung und die Refraktion anbringe komme ich am nächsten an die in der Ausgleichung verwendeten Werte ran

Gerade die Prismenkonstante sollte doch mit ca. 35 mm einen spürbaren Einfluss haben. Die musstest Du weglassen? Ich frage, weil es in der XSD heißt:

Includes all raw observations (including all offset details).
           The raw terrestrial observations (in circleType elements) have not had 
           any corrections applied to them:
           i.e. ~ no atmospheric corrections have been applied to the EDM distances
                    (unless the ApplyPPMToRawDistances in the referenced 
                     AtmosphereRecord is set to false - this indicates that the 
                     EDM distances in the file have already had the atmospheric 
                     ppm correction applied)
                ~ no prism constants have been applied to the EDM distances
                ~ no curvature and/or refraction corrections have been applied to the 
                    vertical angles
                ~ no orientation corrections have been applied to the horizontal angles

Bei der 2D+H Ausgleichung können alle vier Reduktionen optional eingestellt werden. Wie ist das bei der 3D-Auswertung? Werden alle automatisch angebracht?

Es wird nur das angebracht, was auch aktiviert wurde. Es wird nichts automatisch angebracht. Ich gehe i.A. davon aus, dass alle Werte bereits die notwendige Reduktionen durchlaufen haben. Auch beim Import aus einer JobXML werden die Zenitwinkel nicht korrigiert, da man dies in JAG3D explizit einstellen kann. (Die Ausnahme ist nur der 2D+H-Fall, weil hier eine nachträgliche Reduktion sonst nicht mehr möglich wäre. Das könnte (sollte?) ich ggf. ändern, damit es einheitlich ist?)

Bestimmte Reduktionen, die bspw. zusammen mit der GK/UTM-Projektion ausgewählt werden können, machen im 3D keinen Sinn. Das liegt u.a. daran, dass eine Projektion eine Verebnung ist und somit keine Höhe kennt bzw. diese hier nicht definiert ist. Ein GK/UTM-Netz, welches als 2D+H ausgeglichen wird, ist daher eigentlich unsinnig, da Höhe und Lage kein gemeinsam definiertes Koordinatensystem besitzen.

Bzw. da spielt ja sowieso nur die Richtungsreduktion und die Erdkrümmungsreduktion eine Rolle oder?

Die Richtungsreduktion ist nur in Kombination mit einer GK/UTM-Projektionen sinnvoll anwendbar. Sie wirkt auch nur auf sehr große Entfernungen und kann bei praktisch allen Anwendungen vernachlässigt werden. Infors hierzu findest Du u.a. bei Heck (2003). Die Erdkrümmungsreduktion reduziert die Horizontalstrecke gemäß Rüeger (1996, S. 90, Gl. 7.29) zu

$d_4 = 2 R \arcsin{\left(\frac{d_3}{2R}\right)}$

sodass diese nun auf der gekrümmten Erdkugel liegt. Die Höhenreduktion wird (sofern aktiviert) zuvor angewendet, um die 2D-Strecke vom mittleren Messgebiet auf die Erde als Sehne zu reduzieren. Die verwendete Gleichung findet sich in Rüeger (1996, S. 99, Gl. 7.56). Ich gehe davon aus, dass Du diese auch in anderen Quellen findest wie bspw. Joeckel/Stober.

Zur Höhenreduktion bei der 2D+H Ausgleichung steht im Wiki, dass bei 3D-Punkten die Bezugshöhe automatisch abgeleitet wird. Bei reinen Lagepunkten wird die eingegebene Bezugshöhe verwendet. In meiner Ausgleichung habe ich 3D-Punkte. Wenn ich manuell Bezugshöhen eingebe, verändern sich die Ergebnisse. Das dürfte doch gar nicht passieren, wenn die Bezugshöhe aus der z-Koordinate abgeleitet wird oder?

Danke für den Hinweis. Ich habe den Text im Wiki angepasst. Die Höhenreduktion wird gemäß Rüeger (1996, S. 99, Gl. 7.56) bestimmt und verwendet die mittlere Geländehöhe $h_0$.

$d_3 = d_5 \cdot \frac{R}{R+h_0}$

Die z-Komponente wird nicht (mehr) verwendet.

Schönen Abend
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

Unterschiede 3D ↔ 2D+H

by FelixE, Saturday, June 05, 2021, 10:56 (9 days ago) @ Micha

Hallo Micha,

ich habe nicht genau genug beschrieben mit welchen Daten ich arbeite. Deswegen bist du auch zurecht irritiert. Ich fasse es mal kurz zusammen.

Neptan
Hier habe ich die .beo-Datei erhalten. In dieser .beo Datei sind die Sätze bereits ausgewertet, die Prismenkonstante und Korrekturen der Atmosphäre angebracht (ich habe nochmal nachgefragt). Mit dieser .beo-Datei starte ich die Ausgleichung in Neptan. Während der Ausgleichung werden dann die Korrekturen der Erdkrümmung und der Refraktion angebracht. Diese reduzierten Strecken erscheinen auch im Protokoll der Ausgleichung. Ich starte also NICHT mit der originären Messdatei.

JAG3D
Hier starte ich dagegen mit der originären Messdatei, indem ich die direkt in JAG3D einlese. Dementsprechend müssen alle Korrekturen und Reduktionen beim Import bzw. bei der Ausgleichung berücksichtigt werden.

(Die Ausnahme ist nur der 2D+H-Fall, weil hier eine nachträgliche Reduktion sonst nicht mehr möglich wäre. Das könnte (sollte?) ich ggf. ändern, damit es einheitlich ist?)

Ich weiß nicht genau wie du das meinst. Meinst du, dass die Zenitwinkel prinzipiell beim Import korrigiert werden sollen (wie beim 2D+H Import)?

Wie immer: Danke für die anderen hilfreichen Antworten. 😊

Schöne Grüße
Felix

Unterschiede 3D ↔ 2D+H

by Micha ⌂, Bad Vilbel, Saturday, June 05, 2021, 19:41 (9 days ago) @ FelixE

Hallo Felix,

ich habe nicht genau genug beschrieben mit welchen Daten ich arbeite. Deswegen bist du auch zurecht irritiert. Ich fasse es mal kurz zusammen.

Danke für Deine Ergänzungen zur unterschiedlichen Handhabung der Eingangsdaten.

Ich weiß nicht genau wie du das meinst. Meinst du, dass die Zenitwinkel prinzipiell beim Import korrigiert werden sollen (wie beim 2D+H Import)?

Zumindest dann, wenn in der JobXML die entsprechenden Einstellungen auf TRUE gesetzte sind, ja. Allerdings finde ich, dass es dann eher noch intransparenter wird. Unsere Diskussion hier im Forum zeigt mir ja gerade, dass es teilweise nur schwer nachzuvollziehen ist, woher welche Daten kommen bzw. wie diese entstanden sind. Aus diesem Grund habe ich bisher konsequent alles so eingelesen, wie es kam - Ausnahme ist der 2D+H Fall bei JobXML, weil dieser von Trimble nicht vernünftig abgebildet ist in der Datei.


Schönes Wochenende
Micha

--
applied-geodesy.org - OpenSource Least-Squares Adjustment Software for Geodetic Sciences

RSS Feed of thread